Was liebt das Internet am liebsten? Katzenbilder! Da ich selbst zwei Exemplare dieser Spezies durchfüttere, müssen Luna und Lopi damit leben, ihre Persönlichkeitsrechte verletzt zu sehen und in dieser Galerie zu landen.

Cat Terror since 2009

Im Oktober 2009 holte ich die Geschwisterchen Luna und Lopi von einem Bauernhof. Sie waren zu der Zeit drei oder vier Monate alt.

Katze Luna

Luna ist mein kleines Bububu: Sie ist eine ziemlich schlaue Ninja-Katze und liebt es, sich dorthin zu schleichen, wo sie nicht sein darf. Und dort frisst sie alles Essen auf, das nicht für sie gedacht war. Sie ist klein, oft ängstlich, aber unglaublich dreist. Außerdem ist sie eine kleine Diva. Alles muss nach ihrem Willen passieren. Will ich sie streicheln und sie will nicht gestreichelt werden, dann gibt’s aua mit der Pfote. Will sie gestreichelt werden und ich habe keine Zeit, dann habe ich Pech. Katze will eben.

Kater Lopi

Loki, genannt Lopi, weil er so flauschig ist – oder auch Mr. K [Mischder Kay], wobei das K für Kater steht – ist eher gemütlich. Wenn man Luna und Lopi in Relation zu “Pinky and the Brain” setzt, dann ist Luna das Brain und Lopi Pinky. Gemütlich, immer nett, kassiert Dresche von der halb so großen Schwester, wenn die mal wieder schlecht gelaunt ist. Beim Kater gibt es kein “will nicht kuscheln”. Er will immer kuscheln. Aber meistens geht er sehr vorsichtig vor, prüft erstmal mit einer Pfote, ob er auf den Schoß darf. Schlafen kann er überall, in jeder Position – das beweisen die Fotos unten!

Galerie mit Luna und Lopi

Weitere Fotos und Beiträge über die beiden Trottel findet ihr unter dem Schlagwort Katzen.

In memoriam…

Luna und Lopi sind nicht meine ersten Katzen.

Die Mino

Unsere erste eigene Katze, die Mino, ist uns zugelaufen, als ich irgendwas um oder unter 10 war. Ich hab sie echt geliebt, jeden Abend kam sie in mein Zimmer und hat sich dort in ihre Kuschelecke gelegt, die ich ihr eingerichtet hatte. Meist saß ich dann nachts noch bei ihr und hab sie gestreichelt. Leider wurde sie schon nach wenigen Monaten schlimm angefahren und wurde nach einigen Tagen erlöst.

Lucy und Luke

2003 bekam ich dann die nächste Katze, die Lucy, als ich mit einem Ex-Freund zusammenwohnte. Sie war bereits 3 Monate alt, als sie zu uns kam und eine kleine Diva und es gab öfter mal “Krach” mit ihr ^^ Aber jede Katze hat ihren eigenen Charakter und das macht sie nicht weniger liebenswert. Die liebe Lucy <3

2004 wollte ich unbedingt noch eine zweite Katze dazu, und dann gab es nur noch Theater. Wir holten den kleinen Luke, erst 7 Wochen alt, krank vom Bauernhof ab. Er war winzig klein und hatte Katzenschnupfen und dazu schreckliches Heimweh zu seiner Mutter. Weil ich mich dann den ganzen Tag um ihn gekümmert habe, ihn auf dem Arm getragen und gepflegt usw, konnte ich dann nach wenigen Tagen kaum noch aus dem Raum gehen, ohne dass er anfing, kläglich zu miauen. Jedenfalls war er nach ein bis zwei Wochen ganz gesund und konnte meiner Lucy auf die Nerven gehen.

Die war auch ganz und gar nicht begeistert vom neuen Mitbewohner und hat sich absolut von uns zurückgezogen. Sie hat ihr Verhalten grundlegend geändert und ich glaube, sie hatte total das Vertrauen in uns verloren. Ende 2005 ist sie weggelaufen – sie kam zwar nach einigen Wochen wieder, lief dann aber auch nach kurzer Zeit wieder weg und zwar endgültig. Zu dieser Zeit hab ich meinen ersten Mage in KalOnline erstellt und ihn Lucyda genannt, und seitdem ist das eigentlich mein Nickname im Internet.
Nachdem ich mich von meinem Freund getrennt habe, musste ich Luke leider zurücklassen, aber zum Glück ist er in guten Händen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.