Sci-Fi & Thriller

Ralph Edenhofer – Ex Vitro

Dieses Buch erhielt von Ravana 3 Sterne
Menschen aus dem Reagenzglas, die als Arbeitssklaven dienen - das ist das Szenario in Ex Vitro, dem ersten Teil der dystopischen C23-Buchreihe von Ralph Edenhofer. Mutanten sind hier sehr gefragt, wenn es um schwere und gefährliche Arbeit auf Raumstationen und in Minen geht. (mehr …)

Von Ravana, vor
Filme

Ready Player One (Film) – Eine Ode an die Virtual Reality

Im Jahre 2045 hat die Realität den Menschen nicht mehr viel zu bieten - die Ölvorkommen sind erschöpft, die Umwelt ist zerstört, viele Menschen sind bitterarm. Deswegen verbringen die meisten den größten Teil ihres Lebens in einer virtuellen Realität, der OASIS. Hier kann jeder das tun, was er tun möchte. Wo die Realität keine Perspektiven mehr bietet, da zieht man sich eben in die virtuelle Realität zurück. Und außerdem gibt es hier einen versteckten Schatz, der demjenigen, der ihn findet, die Rechte an OASIS überträgt. (mehr …)

Von Ravana, vor
Sci-Fi & Thriller

Cliff Allister – Kampf der Universen (Erster Zyklus)

Dieses Buch erhielt von Ravana 3 Sterne
Die Technologie extrem fortgeschrittener Völker muss auf rückständigere Wesen wie Magie wirken - ein faszinierender Gedanke, den Cliff Allister im Kampf der Universen behandelt. Eingebettet ist er in diesen Rahmen: Uralte Zivilisationen koexistieren mehr oder weniger friedlich neben uns mickrigen Menschen - bis ein noch weiter überlegener Gegner auftaucht und die Galaxis in einem Krieg zu versinken droht. (mehr …)

Von Ravana, vor
Sachbücher

Yuval Noah Harari – Homo Deus

Dieses Buch erhielt von Ravana 5 Sterne
Das Buch Homo Deus, Latein für "der göttliche Mensch", mit dem Untertitel "Eine Geschichte von Morgen" wirft einen sehr breiten Blick auf verschiedenste Bereiche des Menschseins. Es geht darum, was der Mensch mit seinem Status als Weltbeherrscher in der Zukunft anfangen will, und zu was er sich in Zukunft entwickelt. Unbedingt lesen! (mehr …)

Von Ravana, vor
Sci-Fi & Thriller

Frank Schätzing – Limit

Dieses Buch erhielt von Ravana 3 Sterne
2025 - die Menschheit beginnt, den Weltraum zu erobern. Als erstes Ziel steht der Mond auf dem Plan - mit einem Weltraumlift gelangt man mittlerweile relativ kostengünstig zu einer Raumstation, von der aus Linienflüge zum Mond möglich sind. Auf dem Erdtrabanten gibt es ein neues Luxushotel, das Gaia, das von einer Gruppe schwerreicher Gäste eingeweiht wird. Während die Gäste sich die Sehenswürdigkeiten des Mondes anschauen und die Annehmlichkeiten des Hotels genießen, scheint ein Gast aber etwas anderes im Sinn zu haben. (mehr …)

Von Ravana, vor
Sci-Fi & Thriller

Andreas Brandhorst – Das Erwachen

Dieses Buch erhielt von Ravana 3 Sterne
Künstliche Intelligenz gibt es heute überall - in jeder Software stecken smarte Algorithmen, die wesentlich schneller denken und abwägen können als der Mensch. Was, wenn diese Intelligenz auf einmal feststellt, dass sie alles besser kann als der Mensch und ihn einfach aus seiner Infrastruktur aussperrt? Welche Rolle darf der Mensch dann noch spielen, oder wird er nichts anderes mehr sein als ein geduldeter Affe im Dschungel, der leider auch aussterben kann, weil sein Lebensraum immer kleiner wird? Um diese Fragen geht es in "Das Erwachen". (mehr …)

Von Ravana, vor
Smart Things

Lichtwecker – Aufwachen mit dem (simulierten) Sonnenaufgang!

Morgens aufstehen und zur Arbeit gehen - es fällt mal leichter, mal schwerer, aber gern macht es eigentlich niemand. Insbesondere im Winter, wenn es um 6 Uhr morgens noch tiefste, dunkelste Nacht ist, reißt der Wecker einen äußerst unsanft aus dem Schlaf. Licht anmachen und die armen Augen völlig überfordern, oder erstmal im Dunkeln nach Schuhen und Klamotten suchen: Beide Versionen des gleichen Grauens sind nicht optimal. Zumindest ich habe in den letzten Wochen echt gelitten und bin oft völlig schlaftrunken und mit verschwommener Sicht durch die Wohnung getaumelt :D Daher klickte ich neugierig auf die Anzeige für einen Lichtwecker von Savfy, die mir in der Cyber Monday-Woche von Amazon vorgestellt wurde. Alles, was beim Aufstehen helfen kann, hat mein ungeteiltes Interesse. (mehr …)

Von Ravana, vor
Zeitgenössisches

Alan Moore / David Lloyd – V wie Vendetta

Dieses Buch erhielt von einem Gastautor 4 Sterne
Was wäre, wenn es einen atomaren Weltkrieg gäbe und sich aus den Ruinen ein faschistisches Regime bildete? Wie würde das aussehen, wer würde das System bekämpfen? Und viel wichtiger: Heiligt der Zweck die Mittel? Das ist die zentrale Frage, die die Graphic Novelle “V wie Vendetta” von Altmeister Alan Moore (Watchmen, Batman: The Killing Joke, From Hell, Liga der außergewöhnlichen Gentlemen) und David Llyod (Sláine, John Constantine, Hellblazer) stellt. (mehr …)

Von Tibor von Riva, vor
Stephen King

Stephen King – Sie. Misery

Dieses Buch erhielt von einem Gastautor 5 Sterne
In “Sie. Misery” geht es um die Rettung des verunglückten Schriftstellers Paul Sheldon nach einem schweren Autounfall. Doch bald darauf stellt sich heraus, dass die vermeintliche Rettung sich als Alptraum übelster Sorte herausstellt, denn Pauls Retterin Annie Wilkes ist zugleich sein fanatischer “Fan Nr. 1”. Wer erwartet, dass sich hier eine romantische Beziehung anbahnen könnte, der irrt sich gewaltig. (mehr …)

Von Tibor von Riva, vor
Sci-Fi & Thriller

Phillip P. Peterson – Transport

Dieses Buch erhielt von Ravana 4 Sterne
Findet man ein Gerät, das man nicht kennt, dann drückt man so lange auf Tasten herum, bis irgendwas passiert. So auch in Transport. Nur dass es hier keine Spülmaschine oder ein Videorecorder ist, sondern ein Transportportal für interstellare Reisen. Eine Bedienungsanleitung liegt leider nicht bei, deswegen sterben Menschen gelegentlich bei der Anwendung. Es müssen also "Freiwillige" her, die so lange herumtesten, bis jemand herausfindet, wie man den Transporter nun sicher benutzen kann. (mehr …)

Von Ravana, vor
Sci-Fi & Thriller

Brandon Q. Morris – Enceladus

Dieses Buch erhielt von Ravana 4 Sterne
Warum muss man zur Suche nach außerirdischem Leben in der moderneren Science Fiction den Blick immer auf fremde Sterne richten? Man kann doch auch in unserem eigenen Sonnensystem danach suchen. Das dachte sich auch Brandon Q. Morris, der sich die Frage stellt: Was könnten wir auf dem Grund des tiefen Ozeans des Saturnmonds Enceladus Interessantes finden? (mehr …)

Von Ravana, vor