The Division (Nachtrag)

The Division ist jetzt seit ein paar Tagen online und es macht eeecht verdammt Spaß. Hier ein kleiner Nachtrag zur Spielevorstellung der Open-Beta-Version von The Division vor ein paar Wochen. Im Großen und Ganzen gibt es keine fühlbaren Unterschiede zur Open Beta, nur an der Dark Zone haben sie wohl irgendwie geschraubt, siehe unten.

Atmosphäre

Die Atmosphäre ist der Hammer, es wirkt alles ziemlich glaubwürdig kaputt. Staus von verlassenen Autos auf der Straße, brennende Kaufhäuser, Plünderer, .. Die Sprüche, die die Feinde im Gefecht meinem weiblichen Charakter zurufen („Macht die blöde Schlampe fertig!“, „Das Miststück wird heute einen ganz schlechten Tag haben!“, „Sie ist festgesetzt, sprengt sie raus!“…) :D Im neuen Video sieht man ganz kompakt wieder ein bisschen was von der Atmosphäre.

Meine "Olle", Dea Furiosa <3
Meine „Olle“ <3

In den Safe Places reden die NPCs miteinander, erzählen sich kleine Geschichten ihrer Schicksale – alles ganz nebenbei, während man da rumläuft. Dazu kommen immer wieder kleine Storyschnipsel, die man finden kann: Kameraaufzeichnungen, die das Chaos nach dem Ausbruch des Viruses zeigen, kleine Handymitschnitte von ganz alltäglichen Gesprächen während sich die Katastrophe anbahnt. Und natürlich die „Echos“, die zeigen, was am Fundort der Aufzeichnung passiert – im Video ein ziemlich krasses „Cleaner grillen Zivilisten in einem Auto“-Echo oO (Cleaner sind durchgedrehte Feuerwehrmänner, die das Virus auslöschen wollen, indem sie quasi alles und jeden einfach nur verbrennen.

Kämpfe und Missionen

Die Kämpfe sind auch ziemlich geil gemacht. Im Video sieht man, dass es mehrere Möglichkeiten gibt, allein einen Kampf auszutragen, gerade in der ersten Szene ist ziemlich viel Action mit Ausweichrollen und Granaten. Es geht aber auch ruhiger mit dem Snipergewehr oder mit Unterstützung verschiedener Gadgets, die man im Laufe der Zeit bekommt (selbstschießende kleine Geräte, gegnersuchende Minen).

Die Brooklyn Bridge am Ende des äußerst gelungenen Tutorials
Die Brooklyn Bridge am Ende des äußerst gelungenen Tutorials

In den Missionen hat man auch immer einiges zu tun. Dabei sind die Nebeneinsätze aber immer relativ ähnlich: Geiseln befreien, Nachschubpakete sichern und verteidigen, irgendwelche Antennen wieder einrichten. Ist aber nicht schlimm – es wiederholt sich zwar, aber man spielt das Spiel ja auch, weil das Schießen eben Spaß macht :D

Die Haupteinsätze dagegen können es ziemlich in sich haben. Ich kratze regelmäßig dabei ab und muss bestimmte Sequenzen mehrmals wiederholen, weil die Gegner entweder überhand nehmen und mich einfach überrennen oder – wie gestern – zwei ziemlich overpowered Sniper, die mich ins Kreuzfeuer genommen haben und mich mit einem Schuss quasi ins Nirvana schicken, während ihnen ein Headshot kaum Kratzer zufügt. Das kann ein bisschen ärgern, aber umso geiler ist es, wenn es dann irgendwann klappt.

Mehrspieler

Normalerweise renne ich allein rum, weil für die meisten kleineren Kämpfe in der Stadt keine Unterstützung benötigt wird. Gestern abend sind wir aber zu dritt (Ray, Pierre und ich) los, haben zwei Haupteinsätze und ein bisschen Dark Zone gemacht. Beide Haupteinsätze hatte ich zuvor schon allein erledigt und kann daher vergleichen :D Wenn man mit mehr Leuten einen Haupteinsatz macht, dann kommen auch mehr Gegner, so dass es nicht langweilig wird. Dennoch ist so ein Haupteinsatz mit Unterstützung deutlich einfacher, weil man sich gegenseitig helfen kann, statt allein von Deckung zu Deckung zu springen. Außerdem heisst dann „tot“ nicht gleich „tot“, da die anderen einen wieder ins Leben schocken können.

Würde also sagen, dass es sich zumindest bei Haupteinsätzen lohnt, mit einer Gruppe reinzugehen – fühlt sich balancierter und weniger unfair an ^^

Stau vor dem Lincoln Tunnel
Stau vor dem Lincoln Tunnel

Gerade die vorher erwähnte Szene mit den beiden Snipern, die mich ins Kreuzfeuer genommen haben, musste ich allein bestimmt 6, 7 mal machen, weil immer irgendwas war. Zu dritt ging es auf Anhieb, aber es war derartig actionreich und fast schon stressig, dass das Gefühl am Ende, alles niedergemetzelt zu haben, ziemlich geil war ^^ Wir haben geschossen, bis die Läufe glühten, sind immer wieder abgekratzt (konnten aber wiederbelebt werden), hatten keine Munition mehr, wurden von allen Seiten in die Zange genommen, aber es ging, und es hat eeecht Spaß gemacht! Leider war es zu hektisch, so dass ich weder an ein Video noch an Screenshots gedacht habe :-/

Dark Zone

Irgendwie haben sie nach der Open Beta an der Dark Zone was gedreht. In der Beta waren deutlich mehr andere Spieler unterwegs. Ständig war überall Action, und auch PvP ist öfter vorgekommen. Hatte ja schon besorgt geschrieben, dass das vielleicht kippen könnte, so dass man als normaler Mensch gar keinen Bock hat, da rein zu gehen.

In der Release-Version sind aber nun viel weniger andere Spieler in der Instanz unterwegs. Ich nehme an, dass sie die Spieleranzahl deutlich begrenzt haben, so dass statt sagen wir 50 in der Beta nun nur noch 10 Leute in einer Instanz unterwegs sind. In der Beta war es auch schon etwas schwierig, mal Gegner für sich allein zu finden, die nicht schon fast tot waren, wenn man ankam.

Da kamen immer mehr Gegner...
Da kamen immer mehr Gegner…

Außerdem scheinen mir die Gegner sehr viel härter geworden zu sein. Als Pierre und ich vorgestern zu zweit drin waren – mit zugegeben niedrigem Level – sind wir andauernd nur abgekratzt. Zu viele Gegner, die zu viel Schaden machen. Zu dritt mit Ray gestern ging es dann, wir hatten auch alle schon höhere Level. Dennoch ist von der Spannung, durch andere Spieler getötet zu werden, nicht mehr viel da. Dafür kreuzen unmittelbar, bevor der Abhol-Heli ankommt, nun immer mehrere NPC-Gegner auf und verhindern es teilweise, dass man seinen Kram absetzen kann. Ist aebr gut gemacht und irgendwie auch sinnvoll, wäre ja langweilig, wenn es so einfach wäre ^^ Allerdings ergibt sich dadurch geradezu ein Kreislauf: Man will sein Zeug in den Heli packen, killt dabei Gegner, bekommt neues Zeug, das man absetzen will, killt dabei Gegner..^^ Man kommt kaum noch weg von der Landezone. Das ist mir in der Beta auch nicht sooo aufgefallen.

Mal sehen, wie sich die Dark Zone einpendelt.

[Nachtrag 12.03.2016] Gestern waren wir wieder zu zweit/dritt in der Dark Zone. Ein anderer Spieler ist in meine Granate gelaufen, also wurde die ganze Gruppe abtrünnig und somit „vogelfrei“. Dann hat ein vom Level unterlegener Spieler zweimal versucht, uns als Abtrünnige umzulegen, wir haben ihn zweimal gekillt und dadurch verlängerte sich unsere Zeit als Abtrünnige. Abtrünnig sein ist aber ziemlich spannend ^^

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.