Das kleine Glossar für MMORPG-Abkürzungen

AoE, Dot, Aggro und Wipe – das ist gängiges MMORPG-Vokabular. Nur – was bedeuten die Abkürzungen und Begriffe überhaupt? Was bedeutet die Abkürzung Aoe und was ist ein MMORPG? Hier gibt es die Antworten ^^

Manchmal nutze ich in meinen Beiträgen ziemlich unbedacht Abkürzungen, ohne Lust zu haben, sie jedes mal wieder neu zu erklären. Daher kam mir gestern Abend beim Verfassen meiner SWToR-Spielevorstellung die sinnige Idee, einfach ein Glossar zu schreiben :D

Was ist ein MMORPG?

MMORPG ist die Abkürzung für Massive Multiplayer Online Role Playing Game, das bedeutet: Mehrspieler-Rollenspiel, das du online auf Servern mit vielen anderen Spielern spielen kannst. Vom bekanntesten Vertreter des MMORPG-Genres, World of Warcraft (WoW), hat vermutlich jeder schon mal gehört – WoW hält sich seit 2005 hartnäckig auf dem Markt und produziert mit schöner Regelmäßigkeit auch nach weit über 10 Jahren noch umfangreiche Erweiterungen (AddOns).

Es gibt viele weitere  MMORPGs und die Grenzen zu anderen Spielegenres können auch mal verwischen. So ist das Spiel The Division ein interessanter Hybrid zwischen 3rd Person-Shooter und eben MMORPG.

Was macht man in einem MMORPG?

Ganz grob gesagt geht es darum: Du erstellst eine Spielfigur, d.h. einen Charakter, mit dem du dich frei in der virtuellen Welt bewegst. Nun gilt es, die Rolle des Charakters zu schlüpfen und als Magier, Krieger, Schurke oder welcher Spielerklasse mit den anderen Spielern oder der Umgebung zu interagieren (das ist der Rollenspiel-Teil, RPG).

Du kannst deinen Charakter verbessern, ihn mit speziellen Waffen und Rüstungen ausrüsten und seine Fähigkeiten nutzen, um Gegner zu töten oder Mitspieler zu heilen. Durch gesammelte Erfahrungspunkte wird der Spieler immer stärker und besser, er „levelt“.

Mitspieler gibt es, wie die Abkürzung MMO schon sagt, sehr viele. In der Regel halten sich viele hundert oder tausend andere Spieler in der gleichen Spielwelt auf. Diese Spieler können sich nun zu Gruppen oder Gilden zusammenschließen und gemeinsam Herausforderungen bestehen. Sie können auch miteinander handeln, sprechen/schreiben und die Welt erkunden.

Warum sind MMORPGs so beliebt?

MMORPGs sind also sozusagen eine Parallel-Welt zur Realität, in der man soziale Kontakte aufbaut und Abenteuer erleben kann. Ein wichtiger Teil von MMORPGs ist auch die Repräsentation seines eigenen Charakters. Ein hochstufiger Spieler mit schillernder Rüstung und seltener Waffe zeigt so, dass er Erfahrung hat und im Spiel viel erlebt und erreicht hat.

An MMORPGs können viele Aspekte reizen:

  • eine schön gestaltete Spielwelt
  • spannende Aktivitäten
  • seinen Charakter immer weiter verbessern
  • weitere Erfolge erreichen
  • die vielen Gleichgesinnten, auf die man trifft
  • mit anderen zusammen Erfolgserlebnisse teilen
  • aus eigener Kraft etwas erreichen können, wenn man das Gefühl hat, im richtigen Leben nicht weiterzukommen

In einem MMORPG erlebt jeder – der die Zeit aufbringt und sich auf das Spiel einlässt – die Vom-Tellerwäscher-zum-Millionär-Erfolgsstory. Man beginnt als Lvl 1-Opfer und arbeitet sich zu einem High-Level-Charakter hoch, erringt verschiedene Titel, erhält schicke Belohnungen und Extras und wird von Anfängern bewundert. Und nicht zuletzt spielt man als wichtiges Teil einer Gruppe mit anderen zusammen und erreicht gemeinsam Ziele.

MMORPG-Abkürzungen

Ohne Abkürzungen geht es nicht im MMORPG

Menschen neigen dazu, häufig verwendete, ungriffige Bezeichnungen abzukürzen, um sich schneller und effektiver verständigen zu können. Als Außenstehender muss man sich also ein ganz eigenes Vokabular anlegen.

Mein guter WoW-Freund Texx hat schon mal eine riesige Sammlung von WoW-spezifischen Abkürzungen zusammengestellt. Hier gehen allgemeine, spielübergreifende Begriffe jedoch fast schon unter den WoW-Abkürzungen unter, die eben nur in WoW gelten. Daher hier nochmal die Kurzform, gültig für alle MMORPGs ^^

Allgemeine Abkürzungen

NPC= Non Player Character = Computergesteuerter Charakter. Davon gibt es in Spielen sehr viele, sie besiedeln die ganze Welt, um sie lebendiger zu machen, von ihnen kannst du Quests bekommen oder Dinge kaufen/verkaufen.

AbkürzungBedeutung
Abo= Abonnement, bezieht sich auf das Bezahlmodell für ein Spiel. Hier muss man monatlich echtes Geld bezahlen, damit man sich in das Spiel einloggen kann.
AttributDein Charakter verfügt über Attributpunkte wie Ausdauer, Stärke, Intelligenz o.ä. Von diesen ist z. B. abhängig, wie viele HP der Char hat, wie wirksam seine Angriffe oder Heilungen sind. Einige Attributpunkte sind aufgrund der Klassenwahl schon gesteigert, weitere bekommst du durch deine Ausrüstungsgegenstände, auf denen sich auch immer Attributpunkte befinden. Manche Attribute sind für die einen Klassen so gut wie nutzlos, ein Heiler braucht zum Beispiel niemals Verteidigung. Jede Klasse hat ein oder zwei bestimmte Attribute, die er unbedingt steigern sollte, um seinen Job gut zu machen.
BiS= Best in Slot, d.h. das beste verfügbare Item für eine bestimmte Skillung im Equipmentplatz. „ich hab das bis trinket“ = „ich hab das bestmögliche Schmuckstück für [Holy Priests]/[Fury Krieger]/[Frost Mages]/[was auch immer du bist]“. In der Regel ist das irgendein Item aus dem aktuellen Raid Content. Gerade im Fall von Schmuckstücken kann es aber auch ein seltener Drop in HC Inis sein, weil ein imba procc oder CD drauf sein kann und das Item damit besser ist als irgendein Trinket mit höheren Fixwerten aus dem Raid.
CharCharakter, deine Spielfigur.
Drop= Beute, die ein Gegner nach seinem Ableben fallen lässt. Das kann Schrott sein, den man bestenfalls verkaufen kann, bezeichnet aber normalerweise einen wichtigeren/wertvolleren Gegenstand.
droppenZwei Bedeutungen: 1) Verbform von Drop, ein Gegner lässt also etwas fallen, oder 2) Der Mana– oder Lebensbalken droppt, d.h. er leert sich schnell. Wenn eine Gruppe „hart droppt“, dann verliert sie sehr schnell Leben und der Heiler hat Probleme, den Schaden wegzuheilen.
Exp / EP= Experience Points = Erfahrungspunkte. Sammelst du, um deinen Charakter zu leveln und ihn somit stärker zu machen. EP gibt es für das Töten von Gegnern oder das Erledigen von Quests.
F2P= Free to play, bezieht sich ebenfalls auf das Bezahlmodell des Spiels. F2P-Spiele sind kostenlos spielbar, sie finanzieren sich aber oft durch einen Shop, in dem man für echtes Geld virtuelle Gegenstände im Spiel kaufen kann. Beispiele gibt es viele: SWToR, Guild Wars 2, Elder Scrolls Online, ..
hc= heroic. Gemeint ist in der Regel eine Instanz bzw. ein Raid auf Schwierigkeitsgrad „heroisch“. Es kann aber auch ein Item gemeint sein, das eben aus einer solchen Instanz stammt und damit zu nhc, also non heroic = normal, abzugrenzen ist.
HP= Health Points. Die Menge an Lebenspunkten, die dein Charakter besitzt. Wenn du im Kampf alle Punkte verlierst, stirbt der Char und muss wiederbelebt werden.
Ini= Instanz. Bedeutet im eigentlichen Wortsinn erstmal nur, dass ein bestimmter Spielbereich nur für einen oder mehrere bestimmte Spieler bereitgestellt wird. Betrittst du einen instanzierten Bereich, kann dort normalerweise außer dir bzw. deiner Gruppe niemand anderes rein, ihr habt den Bereich dann für euch allein. Häufig wird Ini aber als allgemeiner Begriff für spezielle Gruppen-Dungeons verwendet. In so einer Ini müsst ihr euch dann zu viert oder fünft durchbeißen und mehrere Bossmonster besiegen. Ist normalerweise anspruchsvoller, als einfach nur herumzulaufen und zu questen.
KlasseDie grundlegende Spielausrichtung deines Chars, z. B. Magier oder Krieger. Die Spielweisen unterschiedlicher Klassen unterscheiden sich oft extrem. Durch die Wahl deiner Klasse legst du in der Regel fest, über welche Skills du im Spiel verfügen wirst.
Level / MaxlvlDein Level ist ein Indikator dafür, wie weit fortgeschritten und stark dein Char ist. Du beginnst auf Level 1, das ist die niedrigste Stufe, und spielst deinen Char immer höher. Maxlvl = Maximales Level ist dabei das höchste Level, das man im Spiel erreichen kann.
Mob= Kurzes Wort für Monster / Gegner (computergesteuert).
Mount= Reittier, auf dem du dich schneller fortbewegen kannst. Abmounten bedeutet dementsprechend absteigen.
MP / Mana= Mana Points = Mana. Mana ist eine Ressource, die vor allem magische Klassen zum Zaubern nutzen. Du hast eine bestimmte Menge MP, deine Zauber brauchen zum Wirken ebenfalls eine Menge x Mana. Wenn du kein Mana mehr hast, kannst du nicht mehr zaubern. Nicht jede Klasse nutzt Mana, manche haben auch andere Ressourcen, die sie nutzen, z. B. Wut. Siehe auch oom.
nhc= non heroic = nicht-heroisch = normal. Gemeint ist in der Regel eine Instanz bzw. Raid auf normaler Schwierigkeit.
PvE= Player versus Environment. Im PvE bekämpfst du nur die von der Spielwelt bereitgestellte Figuren, z. B. irgendwelche fiesen Monster.
PvP= Player versus Player. Befindest du dich in einem PvP-Gebiet (oder sogar auf einem PvP-Server), dann musst du damit rechnen, dass feindliche Spieler dich angreifen können. Du sie natürlich auch. PvP ist oft ein ganz eigener Spielzweig, in dem man auf speziellen Spielkarten nichts anderes macht, als feindliche Spieler anzugreifen. Ist ein völlig anderes Spielprinzip, da du nicht gegen einen computergesteuerten, und daher vorhersehbaren Gegner spielst.
QuestAufgaben, die du von einem NPC erhältst. Für das Erledigen von Aufgaben bekommst du meistens Geld und/oder Ausrüstung und/oder Erfahrungspunkte.
Raid= Schlachtgruppe. Steht immer für eine „große Ini„. Hier schließen sich normal 8-10 oder sogar 25, 40 oder 60 Spieler zusammen, um gemeinsam ganz besonders schwere Spielinhalte zu bewältigen. Raidabende können sehr lang und frustrierend sein, aber wenn man dann das Ziel mal geschafft hat, weiß man, warum  man es gemacht hat :D
SkillAuch Fähigkeit oder Fertigkeit genannt. Dein Char verfügt je nach Klasse über unterschiedliche Skills. Das können Angriffsskills sein, z. B. ein Zauberspruch, mit dem du Gegner angreifen kannst. Oder Heilungsskills, mit denen du dich/deine Mitspieler heilen kannst.
Talente / TalentbäumeNormalerweise kann man seinen Char noch weiter spezialisieren, indem man einen von mehreren Talentbäumen wählt und darin weitere Talente freischaltet. So können manche Klassen mit einem Talentbaum sehr gut heilen, mit einem anderen besser angreifen. Meistens kann man zwischen verschiedenen Talentbäumen wechseln – aber es kann nur immer einer aktiv sein.
TwinkEine zweite, dritte oder dreihundertste (es gibt so Kranke!) Spielfigur, mit der du eine andere Klasse oder Fraktion spielst. Oder weil du ein kranker Suchti bist ^^

Gruppen und Taktiken

AbkürzungBedeutung
„Heilige Dreifaltigkeit“Viele MMORPGs basieren im Gruppenspiel auf der Holy Trinity aus Tank (Verteidiger), Heal (Heiler), DD (Damage Dealer = Angreifer). Dabei nimmt jedes Gruppenmitglied eine dieser Aufgaben wahr, so dass die Gruppe als Ganzes funktionieren kann. Vor einiger Zeit habe ich darüber schon mühevoll einen Text zusammengezimmert, den du hier nachlesen kannst: Teamwork in MMORPGs. Speziell ging es um WoW, aber das trifft auf alle Spiele zu, die die Tank/Heal/DD-Aufteilung haben. Manche Spiele verzichten darauf, z.B. Guild Wars 2 oder ESO, um die Spieler von diesem ewigen Zwang zu befreien. Kann auch nett sein, artet aber häufig in Chaos aus, weil jeder alles macht und niemand etwas richtig ^^
AggroAggro ist ein sehr wichtiges Spielprinzip, das man nicht in einem Satz erklären kann. Aggromanagment ist eine kleine Kunst. Grundlegend geht es darum, wann und warum welcher Gegner einen bestimmten Spieler angreift und was man dagegen tun kann – bzw. wie man es fördert. Aggromanagment ist derart wichtig, dass ich dazu in dem oben verlinkten Text auch etwas dazu geschrieben habe. Hier nochmal der Link: Teamwork in MMORPGs.
BuffBuffs sind temporäre Verbesserungen der Werte. Viele Klassen verfügen über Buffs, die sie auf die ganze Gruppe wirken können, so dass jeder davon profitiert. So kann man z. B. den Schaden aller Gruppenmitglieder steigern oder ihren HP-Wert erhöhen. Das macht die Gruppe natürlich effektiver. Immer fein buffen!
CC= Crowd control = Gruppenkontrolle. Viele Klassen haben einen oder mehrere Skills, um einen oder mehrere Gegner ruhig zu stellen / aus dem Kampf zu nehmen. Wenn man also eine große Gegnergruppe gegen sich hat, dann hilft es oft, einen oder mehrere zu ccen, damit sich die Anzahl der Gegner für eine gewisse Dauer reduziert. Oft gehört es zur Taktik, dass der Tank vorher festlegt, welcher Gegner CC bekommen soll.
DebuffGegenteil von Buffs, werden vom Gegner auf dich oder die Gruppe gewirkt. Sie sind generell schädlich, ziehen dir Leben ab, verringern deine Fähigkeit zu treffen, machen dich blind, halten dich vom Zaubern ab oder ähnliche ekelhafte Sachen. Debuffs können oft von Heilern entfernt werden. Als Heiler ist das dann auch deine Aufgabe :D
Line of Sight= Sichtlinie. Line of Sight, kurz LoS, ist eine Form des Aggromanagements, mit der Spieler viele verschiedene NPC-Gegner – insbesondere Fernkämpfer – auf einer Stelle versammeln. Grund: Dadurch kann ein Tank besser die Aggro kontrollieren, und DDs können mit ihren Aoes auf alle Mobs draufbomben. Fernkämpfer stehen als Gegner häufig locker verteilt, und sie bewegen sich normal auch nicht, so dass man die Aggro nur schwer kontrollieren kann. Line of Sight, d.h. ein LoS Pull, funktioniert so: Fernkämpfer können nur Schaden machen, wenn sie das Ziel direkt im Blick und in Reichweite haben. Läuft das Ziel – also etwa der Tank – um eine Ecke, müssen die Fernkämpfer hinterherlaufen und bleiben am nächsten Punkt stehen, an dem sie ihr Ziel wieder sehen können. Das tun mehrere Fernkämpfer in der Regel an der gleichen Stele. Nun kann der Tank an dieser Stelle einfach alle zusammen tanken.
PullDer Pull ist das erste Aufeinandertreffen zwischen dir/deiner Gruppe und dem Gegner. Normalerweise pullt der Tank, indem er einen (zuvor festgelegten) Gegner angreift und damit seine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Klingt einfach, ist es aber nicht immer – schon oft haben Fail-Pulls einen Wipe verursacht, weil der falsche Gegner zuerst gezogen wurde. Oder einer aus der Gruppe, der das nicht tun sollte, pullt versehentlich eine Gegnergruppe – der Überraschungseffekt und die geringe Möglichkeit, dann noch etwas zu retten, führt noch öfter zu Wipes.
rezzen / ressen= ressurect = wiederbeleben. Heiler können andere Spieler rezzen, oft auch während des Kampfes. Wenn du nicht gerezzt wirst, musst du laufen.
WipeVernichtende Niederlage der gesamten Gruppe. Der Gegner war zu stark oder die Gruppe zu schwach – es sterben mehr und mehr Spieler und am Ende sind alle tot. Blöd, sowas. Kommt aber vor. Daher sollte man eine gewisse Wipe-Resistenz aufbauen.

Skills und Kampfmechaniken

AbkürzungBedeutung
Aoe / bomben= Area of effect = Bereichswirkung. Viele Skills entfalten ihre Wirkung über einen bestimmten Bereich: Um sich herum, um einen bestimmten Punkt am Boden herum, um einen Mitspieler oder Gegner. Alle Spieler oder Gegner (oder eine begrenzte Anzahl von 3, 5 oder was auch immer), die sich innerhalb des Bereichs befinden, sind von dem Skill betroffen. So kann man beispielsweise gleich mehrere Gruppenmitglieder heilen, oder Gegner angreifen. Wenn es heißt „ihr könnt bomben“, dann solltest du all deine AoE-Schadensskills verwenden und die Gegner gleichzeitig beharken, statt einen nach dem anderen.
casten= wirken. Viele Skills müssen erst gecastet werden, bevor sie ihre Wirkung zeigen, man nennt sie also Casts. Man kann sich das so vorstellen, dass ein Magier erst einen Zauberspruch aufsagen muss, bis er seinen Feuerball anwenden kann. Zwischen Skill drücken und der Wirkung des Skills vergeht also eine gewisse Zeit, in der der Skill gecastet wird (= Castzeit). In diesen 1-6 Sekunden kann man nichts anderes machen, in vielen Spielen darf man sich auch nicht bewegen, da sonst der Cast abgebrochen wird.
CD / GCD= Cool down / Global cool down. Viele Skills haben, nachdem sie gewirkt wurden, einen CD, d.h. er kann eine bestimmte Zeit nicht erneut genutzt werden. Der GCD ist ein CD, der in vielen Spielen nach jedem Aktivieren eines Skills auftritt, so dass man 0,x – 2 Sekunden lang keinen weiteren Skill einsetzen kann. Habe irgenwann mal gelesen, dass das dazu da ist, die Serveranbindungsverzögerung auszugleichen. Wer eine schlechte Verbindung zum Server hat, dessen Reaktionen kommen nicht so schnell an und werden langsamer umgesetzt als bei Spielern mit guter Anbindung. Damit die einen dadurch keine Nachteile haben, müssen alle Spieler mit dem GCD leben.
Dmg= Damage = verursachter / erhaltener Schaden. Sehr wichtige Abkürzung ^^
DoT= Damage over Time = Schaden, der über eine bestimmte Zeit gewirkt wird. Manche Skills verursachen nicht sofort Schaden, sondern verteilt über eine bestimmte Zeit. Alle x Sekunden verursacht der Dot-Debuff einen bestimmten Schadenswert, dh. er „tickt“. Irgendwann läuft der Dot aus und kann erneuert werden. „Mein Dot tickt in 10 Sek 5x und jeder Tick macht x Dmg“. Der Vorteil eines Dots ist, dass er nebenbei aktiv ist, während du dabei weitere Skills verwenden kannst. Ein Doter ist entsprechend eine Spielklasse, die ihren Schaden hauptsächlich durch Dots verursacht. Das ist besonders wirksam bei größeren Gegnergruppen. Alle erhalten mehrere Dots, die dann langsam runterticken und insgesamt sehr viel Schaden machen. Ähnlich: siehe auch Hot
Dps= Damage per second. Dps ist normalerweise der Wert, mit dem man Damage Dealer vergleichen kann. Unterschiedliche Skills machen unterschiedlich viel Schaden, das kann man also nicht vergleichen. Daher wird über eine bestimmte Zeit, z. B. während eines Bosskampfs, gemessen, wieviel Schaden ein Angreifer insgesamt mit all seinen Skills verursacht, und das ganze dann auf den Wert pro Sekunde runtergerechnet. So kann man vergleichen, wie verschiedene DDs nebeneinander abschneiden. Ist oft aber auch ein etwas unfairer Vergleich – manche Angreifer haben neben Schaden verursachen auch weitere Aufgaben, wie herumlaufen und irgendwelche Schalter drücken, Flüche von Gruppenmitgliedern entfernen. Außerdem sind manche Klassen bei bestimmten Bosskämpfen im Nachteil, so dass ein direkter Vergleich auch nicht so sinnvoll ist.
grindenMasseninweise Gegner töten, ohne eine Quest zu erledigen. Entweder, um EP zu sammeln oder auf einen bestimmten Drop zu warten. Grinden ist eigentlich negativ, weil es bedeutet, relativ stupide immer das gleiche zu machen.
HoT= Heal over Time = Heilung, die über eine bestimmte Zeit gewirkt wird. Es gilt das gleiche Prinzip wie beim Dot, nur dass statt Schaden auf dem Gegner nun Heilung auf einem Freund tickt. Ein Heiler setzt seinen Hot auf Mitspieler, die oft ständig Schaden bekommen, zB. auf den Tank. So wird der Spieler ständig geheilt, während der Heiler gleichzeitig seine weiteren Heilungen einsetzen kann. Hots sind dabei sehr mächtig, helfen aber wenig in akuten Situationen.
InstantWenn ein Skill sofort gewirkt wird, also weder erst gecastet noch kanalisiert werden muss, ist er ein Instant-Skill. Oft werden Skills, die eigentlich eine Castzeit haben oder kanalisiert werden müssen, durch Proccs zu Instants, was natürlich sehr gut ist.
kanalisierenIm Grunde das Gegenteil von casten. Beim Kanalisieren entfaltet sich die Wirkung eines Skills in der Zeit, während er kanalisiert wird (meist eine Zeit von 4-10 Sekunden), nicht erst danach.
kicken / interrupten= unterbrechen. Viele Klassen haben die Möglichkeit, den Gegner beim Casten/Kanalisieren zu unterbrechen, so dass dessen Skill nicht eingesetzt werden kann. Ist oft sehr wichtig, wenn der Gegner sonst einen sehr starken Skill raushauen würde. „Kicken“ kommt aus WoW, wo der Schurke die Fähigkeit hat, den Gegner zu treten, so dass der unterbrochen wird. Ist mittlerweile eigentlich ein Synonym für unterbrechen geworden.
oom= out of Mana. Wenn der Heiler das sagt, dann ist das ziemlich schlecht, denn er kann nicht mehr heilen ^^ Mittlerweile haben zumindest die Spiele, die ich kenne, Funktionen zum Manamanagment eingeführt, so dass Spieler durch kluge Anwendung von Skills oder das Nutzen von Proccs die Möglichkeit haben, während eines Kampfes ihren Manavorrat wieder zu erhöhen.
ProccWas das Wort ausgeschrieben bedeutet, weiss ich irgendwie auch nicht.. :D Die Bedeutung ist aber klar: Viele Skills haben eine prozentuale Prozentchance, bei Anwendung einen Procc zu haben, der weitere Vorteile bietet, wie z. B., dass die nächste Anwendung von Skill x instant wird und/oder kein Mana kostet, oder passiv, dass automatisch ein bestimmtes Attribut für einige Sekunden erhöht wird, so dass man mehr Damage/Heilung verursacht. Proccs sind also sehr gern gesehen, und man sollte seine Klassenspielweise gut kennen, um möglichst viele Proccs zu erhalten – und diese natürlich auch zu nutzen.
stunnen= betäuben. Noch besser als kicken: Der Gegner wird nicht nur unterbrochen, sondern auch für eine bestimmte Zeit, meistens einige Sekunden, betäubt, so dass er sich weder bewegen noch sonst etwas tun kann. Dementsprechend heißen solche Skills Stuns.

Haben dir die Abkürzungen geholfen? Ich freue mich über Feedback! Gib mir ein Like oder hinterlass‘ mir einen Kommentar. Du kannst den Beitrag gerne auch teilen :D

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.