[Serie] Tote Mädchen lügen nicht | Mobbing in der High School

„Wenn du dich beim Anschauen dieser Serie nicht wohlfühlst, dann sprich mit jemandem darüber.“ – Die Serie, bei der Mobbing und weitere Konflikte in der Schule mit dem Suizid einer Schülerin endet, polarisierte und Netflix fühlte sich dazu veranlasst, einen Hinweis auf die Suche nach professioneller Hilfe vorzuschalten. Es geht um die High School-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“.

Lidar to go – mit planlauf/TERRAIN

Hallo du da, bist du auch Lidar-Enthusiast? Oder interessierst du dich für Festungen, militärische Stellungen, alte Straßen und sonstige historische Bodenrelikte? Wenn ja, dann bleib hier und lies weiter! In diesem Beitrag möchte ich dir die sensationelle Software planlauf/TERRAIN vorstellen, die du mit großer Sicherheit noch nicht kennst. Wenn nicht, dann lies dir meinen Beitrag zu Lidar durch, schau dir die Bilder an – und dann klopft dein Herz hoffentlich auch :D

Philips Hue – Bunte Birnen fürs Smart Home

Tropendämmerung im Wohnzimmer? Oder doch lieber frühlingshaftes Kirschblütenflair? Oder ein türkises Polarlicht-Ambiente im Schlafzimmer? Das sind nur drei Beispiele dafür, welche Beleuchtungseffekte eine (bunte) Smart Home-Beleuchtung zu Hause schaffen kann. Farbton und Helligkeit des Lichts können in ein und derselben Umgebung völlig unterschiedliche Stimmungen herbeizaubern. Hier möchte ich dir einen ersten Eindruck vom „Leben im Licht“ vermitteln :D

Erfahrungen mit Alexa und Google Home – „Haltet beide mal die Klappe!“

Wie es der Zufall völlig unvorhersehbar wollte, kamen wir vor rund zwei Monaten in den Besitz von zwei „Smart Home Sprachassistenten“ – Google Home Mini und Amazon Echo (Alexa) hielten Einzug in unsere heiligen Hallen (sic!). In diesem Beitrag berichte ich ein wenig über das Zusammenleben mit den beiden drolligen Sprachassistenten.

Ready Player One (Film) – Eine Ode an die Virtual Reality

Im Jahre 2045 hat die Realität den Menschen nicht mehr viel zu bieten – die Ölvorkommen sind erschöpft, die Umwelt ist zerstört, viele Menschen sind bitterarm. Deswegen verbringen die meisten den größten Teil ihres Lebens in einer virtuellen Realität, der OASIS. Hier kann jeder das tun, was er tun möchte. Wo die Realität keine Perspektiven mehr bietet, da zieht man sich eben in die virtuelle Realität zurück. Und außerdem gibt es hier einen versteckten Schatz, der demjenigen, der ihn findet, die Rechte an OASIS überträgt.

Das Tablet – Der perfekte Hybrid für die Couch

Seit ein paar Monaten bin ich stolzer Besitzer eines Tablet-PCs. Zuvor stellte ich mir aber jahrelang diese Fragen: Was kann man mit einem Tablet machen und warum sollte ich mir eines kaufen? Das ist doch nur ein großes Smartphone! Diesen Beitrag nutze ich als Resumee, warum ein Tablet eine tolle Sache ist, wer etwas davon hat, was damit nicht geht und erkläre noch ein paar Besonderheiten zum Thema Android-Tablet. Was ist überhaupt ein Tablet? Tablets, bzw. Tablet-Computer wurden, wie auch Smartphones, von Apple groß gemacht. Erst mit der Vorstellung des iPads 2010 konnten sich Tablets auf dem Markt bewähren. Wie oben schon gesagt, sind Tablets einfach große Smartphones – allerdings nicht zum Telefonieren ausgelegt (auch wenn das geht, wenn man eine SIM-Karte reinsteckt), sondern vor allem fürs Internet. Ansonsten gibt es keine großen Unterschiede – als Betriebssystem laufen darauf, genau wie bei den kleinen Cousins, vor allem Android und iOS …

Virtual Reality mit der Oculus Rift

Black Friday, Cyber Monday, Christmas Sale – Schlagworte, die alle Jahre wieder wenige Wochen vor Weihnachten auftauchen und eines gemeinsam haben: Die Geldbörse ist in arger Gefahr! Ich konnte diesmal nicht widerstehen und habe mir die Oculus Rift gekauft, eine Virtual Reality-Brille, die – Achtung, Spoiler – virtuelle Realitäten simuliert. An solchen Spielereien habe ich spätestens seit Tad Williams Otherland-Saga großes Interesse. Bislang hatte ich allerdings nie die Gelegenheit, selbst so eine Brille auszuprobieren. Daher traf mich die Wucht in 3D nun vollkommen unvorbereitet :D Selbstverständlich folgt nun auch ein erster Erfahrungsbericht. Nur so viel sei im Voraus gesagt: Seit Lieferung der Brille letzten Montag hatte ich leider keine „Zeit“ mehr, um Assassins Creed Origins weiterzuspielen.. >_>

Assassins Creed Origins – Meucheln unter der Sonne Ägyptens

Assassins Creed Origins – Zückt die Feder, Schreiber, schreibt es nieder, dieses Spiel verdient ein Denkmal in den Hallen des Ruhms! Ich bin ja nicht mal Assassins Creed-Fangirl. Um ehrlich zu sein, ist Origins das erste Mal, dass ich einen Assassinen spiele. Wie auch immer die älteren Teile waren – ich kann nur Bayeks Reise durch Ägypten beurteilen, und sie ist äußerst wohlgefällig. Hier kommt alles zusammen: Eine unglaublich schöne Spielwelt, vollkommen ausreichendes Story Telling, ein Kampfsystem, das einfach Spaß macht. Und die Aussichten! Diese Schmeicheleien des Lichts! Das Gleißen des Wassers, das Flimmern der Wüste! Von AC Origins bin ich so begeistert, dass mir fast schon die Worte fehlen.

Lichtwecker – Aufwachen mit dem (simulierten) Sonnenaufgang!

Morgens aufstehen und zur Arbeit gehen – es fällt mal leichter, mal schwerer, aber gern macht es eigentlich niemand. Insbesondere im Winter, wenn es um 6 Uhr morgens noch tiefste, dunkelste Nacht ist, reißt der Wecker einen äußerst unsanft aus dem Schlaf. Licht anmachen und die armen Augen völlig überfordern, oder erstmal im Dunkeln nach Schuhen und Klamotten suchen: Beide Versionen des gleichen Grauens sind nicht optimal. Zumindest ich habe in den letzten Wochen echt gelitten und bin oft völlig schlaftrunken und mit verschwommener Sicht durch die Wohnung getaumelt :D Daher klickte ich neugierig auf die Anzeige für einen Lichtwecker von Savfy, die mir in der Cyber Monday-Woche von Amazon vorgestellt wurde. Alles, was beim Aufstehen helfen kann, hat mein ungeteiltes Interesse.

Zelda | Breath of the Wild und A Link to the Past

Endlich habe ich Breath of the Wild, den neuesten Teil der Legend of Zelda-Reihe, durchgespielt. Während ich mein Review zu Breath of the Wild nochmal überarbeitet habe, sind mir doch viele Gemeinsamkeiten mit einem älteren Spiel der Reihe aufgefallen: A Link to the Past aus dem Jahre 1993. Dafür hatte ich mir damals den Spieleberater gekauft, damit ich mein Lieblingsspiel auch dann bei mir hatte, wenn keine Konsole da war :D Den Spieleberater habe ich nun nochmal rausgekramt und ein paar Sachen eingescannt. Natürlich haben sich die Designer auch an Elementen späterer Spiele bedient, so sind z.B. die Laser-Statuen auch in Ocarina of Time aufgetaucht. Außerdem hat dieser Artikel hier keinen Anspruch auf Vollständigkeit. A Link to the Past war mein erstes Spiel aus der Zelda-Reihe und ich glaube, ich könnte es noch im Schlaf durchspielen. Daher fällt mir hierzu besonders viel ein. Ocarina of Time ist in vielen Dingen …

Google und die Cloud – Der Traum von der perfekten Synchronisierung!

Google ist so weit verbreitet, dass man fast Angst bekommen kann. Überall hat das Unternehmen seine Finger im Spiel. Allerdings sind bei den Google-Diensten auch einige wirklich praktische Tools dabei – und natürlich geht es um die Cloud! Ein paar dieser Services möchte ich euch inklusive Vor- und Nachteilen heute vorstellen.

Blood and Wine – Wahnsinns-DLC zu The Witcher 3

Blood and Wine ist nach Hearts of Stone die zweite Erweiterung für The Witcher 3. Für eine Erweiterung können sich die Inhalte richtig sehen lassen. CD Project Red hat nicht nur jede Menge neue Quests und eine neue Rahmenstory spendiert, sondern mit Toussaint auch ein komplett neues Gebiet. Toussaint wirkt wie eine Mischung der schönen Seiten Südfrankreichs und der Toskana, gepaart mit einer Prise Mittelaltermarkt.