Frostpunk – Aufbau-Überlebensstrategie in eisiger Kälte

Eisiger Wind zieht über die zugeschneite Landschaft. Deine Leute hungern, sind krank und verzweifelt und sie leben in Zelten. Trotzdem schickst du sie jeden Tag zehn Stunden hinaus in die klirrende Kälte, um in abgelegenen Lagerstätten Holz, Stahlreste und Kohle zu sammeln. Damit kannst du deine Siedlung noch ein wenig länger über Wasser (oder besser: über Eis) halten. Genau dieses Elend darfst du in Frostpunk managen.

Surviving Mars – Wir kolonisieren den roten Planeten!

Der Mars ist ein ziemlich lebensfeindlicher Planet: Sehr kalt, kaum Wasser, die Atmosphäre ist dünn und nicht atembar. Trotzdem: Diesen Planeten wollen wir in Surviving Mars besiedeln! Das Aufbau-Strategiespiel bietet uns alles, was wir brauchen, um unseren Nachbarplaneten mit allerlei Rohrleitungen und technischen Gebäuden vollzustellen. Und natürlich mit schön begrünten Wohnkuppeln, in denen es sich unsere Kolonisten gemütlich machen sollen.

Transport Fever: Tipps und Hinweise

In Transport Fever gibt es ein paar Fallen, in die man als Transportimperium-Chef allzu gern hineintappt. Klassiker: Zu schnell und zu viel gebaut – Geld weg – Insolvenz. Und natürlich: Warum produziert meine Fabrik nicht? Probleme bei der Produktion treten immer wieder auf und auch als erfahrener Spieler verbringt man durchaus noch Zeit mit der Fehlersuche. Daher habe ich hier ein paar Tipps für Transport Fever gesammelt, die auf eigener, schmerzlicher Erfahrung basieren :D

[Review] Transport Fever

Bei Transport Fever handelt sich um einen Wirtschaftssimulator, in dem man ein Transportimperium aufbaut. Startschuss ist das Jahr 1850, hier errichtet man erste Eisenbahn- und Kutschenlinien, transportiert Passagiere und Güter – auch über die Straßen, per Schiff und später auch per Flugzeug, und kann dabei mit fortschreitender Zeit auf immer neuere Technik zurückgreifen. Als großer Fan von Cities: Skylines und der „Die Siedler“-Reihe und natürlich als Infrastruktur-Fetischist (Straßen! Wasserleitungen!) musste ich da sofort zugreifen. Außerdem mag ich Züge <3 Hier das Review zu Transport Fever!

Die Flotte – Der Weg zum Sieg! :D (Civilization V)

Das Einnehmen von Städten ist in Civilization V mit viel Truppeneinsatz verbunden – obwohl nur eine einzige Verteidigereinheit pro Stadt möglich ist. In diesem Beitrag lest ihr kurz Allgemeines zur Eroberung von Städten, aber es geht diesmal speziell um die Flotte und deren Möglichkeiten. Dazu hab ich ein paar Infos zur Bedeutung der Flotte in der Geschichte zusammengestellt, gehe dann zur Handhabung der Flotte in Civilization V über und zeige am Ende auch ein kompetent kommentiertes Flottenvideo :D

Civilization: Attila gegen Augustus im Stil von Cassius Dio :D

Nach langer Zeit der Abstinenz wagte ich mal wieder ein Match mit Civilization V. Im Oktober kommt Civ VI raus, und irgendwie hab ich in letzter Zeit mal wieder echt Bock gekriegt. Also: Ich startete als Augustus Caeser, verehrter Herrscher über das römische Volk, auf Schwierigkeit „6“. Eigentlich hatte ich erwartet, dass ich gleich von Anfang an von den Nachbarn auseinander genommen werde und kaum einen Atemzug frei habe, um mal zwischendrin ein Kulturgebäude zu bauen. Aber überraschenderweise passierte sehr lange nichts, alle Nachbarn waren mir in Freundschaft verbunden, und ich wurde schon ungeduldig. Sowas wie Wirtschafts- oder Wissenschaftssieg ist nichts für mich, ich brauch den Krieg! :D Und dann kam mein südlicher Nachbar, Attila der Hunnenkönig, mit einem Bitch Move allererster Ordnung daher und brachte mir den Krieg, den ich mir gewünscht hatte <3 Als kleiner Fan von Geschichte habe ich es mir nicht nehmen lassen, über diese Angelegenheit …

Cities: Skylines After Dark

Ich hatte wieder das Vergnügen, für die Gameswelt einen weiteren Artikel zu schreiben. Diesmal geht es um das neue Addon für Cities: Skylines (kürzlich erst hab ich ja schon was über das Spiel hier gepostet) mit dem feinen Namen „After Dark“. Heißt vielleicht so, weil es jetzt einen Tag/Nacht-Wechsel gibt :D

Civilization-News: Preußische Nachrichten

Wenn ich nicht grad unter der Woche praktikumsmäßig unterwegs bin, spiele ich zur Zeit wieder gern Civilization V. Im aktuellen Spiel (auf Schwierigkeit schwer) geht es mit Bismarck wieder ordentlich rund. Komplett gewinnen kann ich das Spiel wohl nicht mehr, ich bin schon im Jahr 2046 oder so und 2050 müsste offiziell Schluss sein. Aber ich hatte auch so Spaß (und echt gestresste Nerven). Dass es nun etwas martialistisch klingt bitte ich zu entschuldigen. Es handelt sich natürlich um Rollensprache!

Civilisation V – Krieg und Expansion!

Ich bin ja ein stolzer Civilization-Fan der ersten Stunde und habe bereits Anfang der 90er Civilization 1 gespielt, mit viel Hingebung und ganze Nächte durch ^^ Kurzinfo: Civilization ist ein rundenbasiertes Strategiespiel, in dem man ein Volk von der Antike an bis in die Moderne (bzw. Zukunft) spielt und dabei Städte baut, Technologien forscht und seine Nachbarn bekriegt.

Und ich sprach: „Es werde Fachwerk“

Wegen Wetter war heute Nerd-Tag. Fast schäme ich mich schon. Entweder ich saß an Blender oder an Civilization IV. Und war bei beiden Tätigkeiten nicht sonderlich glücklich.. :-/ Das Ergebnis bei Blender lässt sich sehen, mein Fachwerkhaus ist nämlich jetzt ein Fachwerkhaus. All diese Balken zu machen hat mich etwas abgestumpft. Es ist nur eine simple Tätigkeit: Balken kopieren, an die Hauswand setzen, an die anderen Balken anpassen und die Ecken/Ränder so hinschieben, dass es halbwes parallel aussieht – das liest sich nun schneller als in der Realität ^^ Da kommt allergrößte Langeweile auf und hat ungefähr so lange gedauert wie .. ein Fachwerkhaus zu bauen (aus Holz halt). Allerdings war es natürlich nötig und es sieht auch ziemlich gut aus jetzt, aber Spaß hats gar nicht gemacht.

Spielevorstellung: Crusader Kings 2

Bei Crusader Kings 2 geht es darum, unter all den anderen Adelshäusern seine Dynastie zu entwickeln, den Besitz zu erhalten und zu vergrößern. Man spielt dabei einen Herrscher – entweder über weniger Land (Graf) oder bis hoch zum Kaiser des Heiligen Römischen Reichs, und als dieser muss man sein Haus leiten, Kontakte pflegen und mit vorteilhaften Heiratsbündnissen starke Partner und viel Einfluss schaffen. Sobald der Herrscher stirbt, spielt man als sein eigener Nachfolger weiter ^^ Gibt es keinen Nachfolger, dann: game over.

PC Games Magazin – Überraschung, Bestätigung, Need, Greed

Bommel hat heute die aktuelle PC Games-Zeitschrift (04/2012) mitgebracht. Dort wird einige Seiten über das bald kommende Guild Wars 2 geschrieben, ich habe aber noch andere Funde gemacht ^^ Die Überschrift „Überraschung, Bestätigung, Need, Greed“ beschreibt insgesamt vier Spiele, die hier vorgestellt/getestet wurden, und das Geheimnis wird auch umgehend gelüftet :D