Nordwand – Bergsteiger-Drama im Jahre 1936

Die Eiger Nordwand ist eines der gefährlichsten Kletterabenteuer in den Alpen. Bevor die Erstdurchsteigung 1938 endlich gelang, waren schon etliche Versuche tödlich ausgegangen. Bekannt wurde der Eiger und seine Nordwand vor allem durch einen Besteigungsversuch 1936, der trotz der Rettungsversuche einen tragischen Verlauf nahm. Diese Ereignisse behandelt der Film „Nordwand“ aus dem Jahre 2008. Erfahre hier, worum es geht und ob sich der Film lohnt :-)

Sandsturm – Jeder ist Opfer der Gesellschaft

Der 88 Minuten lange Film „Sandsturm“, im arabischen Original Sufat Chol, rückt auf bedrückende Weise in den Fokus, wie sehr gesellschaftliche Normen einzelne Menschen einschnüren können. Es ist ein tiefer Einblick in eine für die westliche Welt kaum noch denkbare, da mittelalterlich anmutende Kultur. Keine Wahl zu haben – das ist ein zentrales Motiv des Films der israelischen Regisseurin Elite Zexer. „Man hat immer eine Wahl!“ schreit die junge Studentin Layla ihren Vater Suliman an – doch die Geschichte zeigt im Verlauf, dass das letztlich nicht stimmt. Es gibt keine befriedigende Lösung für die auftretenden Dilemmas, in denen sich die Mitglieder einer in ärmlichen Verhältnissen lebenden Beduinenfamilie befinden.

The Affair – Die verbotene Frucht einer Affäre

Ein mittelmäßig erfolgreicher Schriftsteller trifft im Urlaub auf eine hübsche Kellnerin. Es knistert sofort, und es dauert nicht lang, bis passiert, was in so einem Fall passieren muss: Küsse am Strand und eine heiße Nacht. Wäre da nur nicht die Tatsache, dass beide verheiratet sind. The Affair ist – Überraschung! – eine Drama-Serie über eine Affäre und all die Probleme, die sie nach sich zieht.

[Serie] Tote Mädchen lügen nicht | Mobbing in der High School

„Wenn du dich beim Anschauen dieser Serie nicht wohlfühlst, dann sprich mit jemandem darüber.“ – Die Serie, bei der Mobbing und weitere Konflikte in der Schule mit dem Suizid einer Schülerin endet, polarisierte und Netflix fühlte sich dazu veranlasst, einen Hinweis auf die Suche nach professioneller Hilfe vorzuschalten. Es geht um die High School-Serie „Tote Mädchen lügen nicht“.

[Serie] Westworld | Wilder Western trifft auf Roboter

Westworld beschäftigt sich spielerisch in letzter Konsequenz damit, was eigentlich ein Mensch ist. In einem Western-Freizeitpark können gut zahlende Gäste alles tun und lassen, was sie wollen – auf Kosten der Statisten, die allesamt Roboter sind. Viel Mindfuck ist vor“programmiert“!

Review: Dunkirk | Kriegsfilm zur Schlacht von Dünkirchen 1940

Mit Dunkirk behandelt das neueste cineastische Werk von Christopher Nolan ein „Schlachtfeld“ des 2. Weltkriegs. Statt allerdings fiktive Schicksale in die dokumentarfilmische Chronologie der Ereignisse einzuflechten, wie man das etwa aus Steven Spielbergs „Der Soldat James Ryan“ kennt, geht Nolan etwas anders an den Stoff heran.

Serienvorstellung: Sneaky Pete – Was ist eigentlich Wahrheit?

In diesem Post stelle ich kurz – wie immer spoilerfrei! – die Serie Sneaky Pete vor. Die erste Staffel wurde im Februar 2017 in Deutschland veröffentlicht. Sie läuft exklusiv auf Amazon Video. Minimalistisches Fazit zuerst: Anschauen! Überraschend, unterhaltsam und mit Sicherheit niemals langweilig :D

The Arrival – Ein Film über den Erstkontakt

Angenommen, eine fortgeschrittene, außerirdische Zivilisation tritt in Kontakt mit der Menschheit. Und niemand hat einen Dolmetscher dabei. Wie kommuniziert man mit ihnen? Und wie findet man heraus, was sie überhaupt wollen? Diesen Fragen stellt sich der Film „The Arrival“. Meine hohen Erwartungen in den Film wurden nicht enttäuscht, Arrvial ist ein intelligenter Film über den Erstkontakt mit Außerirdischen, der wegen seiner etwas verwirrenden Handlungsstränge nicht unbedingt fürs Popcorn-Publikum gedacht ist. Nachfolgend ein Review zu The Arrival sowie weitere Informationen zum Hintergrund.

Spielevorstellung: This War of mine

„This War of mine“ ist ein ziemlich besonderes Antikriegsspiel. Während die halbe Menschheit so gern Ballerspiele spielt (ich zur Zeit wieder The Division <3), wo es darum geht, möglichst viele Gegner möglichst effektiv zu töten, und zwar ohne Skrupel und ohne vorher nachzufragen, lenkt „This war of mine“ den Blick auf die armen Unschuldigen (oder unschuldigen Armen?), die am meisten unter einem Krieg leiden: Die Zivilbevölkerung.

The Walking Dead: Serienempfehlung

Obwohl wir mit Walking Dead noch nicht durch sind – im Herbst wird Staffel 7 ausgestrahlt, wir sind zur Zeit noch in der Mitte der 4. Staffel [Update 30.09.: Inzwischen haben wir Stafffel 6 auch durch] – möchte ich schon mal ein Review zur Serie schreiben. Sie reißt ja doch ein wenig mit.. Wie immer ohne Spoiler :D Formal handelt es sich um eine Drama-„Horror“-Serie in einem Postapokalypse-Szenario. Horror deswegen, weil es ab und zu spannende Horror-Momente gibt – sie herrschen aber keinesfalls vor.

Rome: Serienempfehlung

Wir haben gestern mal wieder die Serie „Rome“ beendet und ich dachte, dass es sich doch durchaus lohnen würde, darüber mal was zu schreiben :D Die Serie ist FSK 18, aber mehr wegen freizügiger Szenen als wegen Gewaltdarstellungen. Zusammen mit den Intrigen, Schlachten, unflätigen Sprüchen („Blut und Pisse!“) und opulenten Kulissen erinnert Rome durchaus an Game of Thrones – nur, dass Rome Jahre älter ist. Trotz einiger historischer Abweichungen ist die Serie Rome richtig gut.