Asche auf mein Haupt.. Barbarei an Silvester

Heute nun lege ich in tiefer Demut Beichte ab über einen ungewollten Akt der Barbarei. Kurz vor Jahreswechsel fuhren Pierre und ich nach Braunschweig, um Tante, Onkel, Cousine, deren Mann und Kind (fünf Monate, so lieb und süß!) mit unserem Besuch zu erfreuen. Wir blieben dort für exakt 2,5 Tage und fuhren Silvester mittag wieder nach Hause. Das barbarische Missgeschick ereignete sich dann zu Hause, aber ich muss ganz schnell noch die Gelegenheit nutzen und ein paar klitzekleine Fotos posten. Am 30. haben wir alle zusammen eine sportliche Städterundfahrt gemacht: Halberstadt, Quedlinburg und am Ende noch Werningeroder Weihnachtsmarkt (ich hatte einen Rathaus-Punsch, selten gibt Politik ein so warmes Gefühl :D).

Citavi – Knapp einer kleinen Katastrophe entgangen :D

Zur Zeit sitze ich an den Büchern für meine Masterarbeit. Dazu nutze ich, wie immer, Citavi zusammen mit Dropbox. Normalerweise eine ganz segensreiche Kombination: Zu Hause am großen Rechner mit Citavi arbeiten, an die Uni fahren und mit dem Netbook in der Bibliothek weiterarbeiten, dann wieder zu Hause fortfahren – trotz verschiedener Endgeräte an der gleichen Datei arbeiten, ohne hin und her mit USB-Stick. Wie ich aber in der oben verlinkten Citavi-Vorstellung schon schrieb: Man muss dabei sehr vorsichtig sein. Seit vier Jahren klappt das so alles ganz gut, wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet. Aber die Cloud ist böse, sie nutzt jeden kleinen Fehler aus!

Sneaky Luna sneakt wieder

Madame Luna ist die Tage wieder extrem hinterlistig und stellt sich sehr geschickt dabei an, den armen Menschen in den Wahnsinn zu treiben. Ein kurzer Auszug aus ihrer Straftatenliste: Nachts Extrem-Nerving Leckerli-Dose öffnen und leeren Mehrmaliges widerrechtlich in die Küche Eindringen und Unerlaubtes tun Man kann ihr ja eigentlich nicht böse sein. Sie ist nur sehr gut darin, Chancen zu verwerten, und wenn man ihr aus Unachtsamkeit (und das nach 6 Jahren Erfahrung mit dem Tier!) Chancen gibt, sollte man sich selbst schimpfen ^^

Countdown läuft..

Bin etwas beunruhigt. Seit gestern ist in der Wohnung ein merkwürdiges Geräusch zu hören. Heute nacht fiel es mir richtig auf, bin sogar davon aufgewacht. Es erinnert verdächtig an das Countdown-Signal in Independence Day, bevor die Außerirdischen ihre Superwaffe einsetzen… Habe versucht, das Geräusch zu lokalisieren. Heute morgen hab ich im Schlafzimmer alle elektrischen Geräte ausgesteckt – Countdown läuft. Fenster zugemacht, Countdown läuft. Ins Bad gegangen, Countdown noch viel lauter. Am Boiler rumgedrückt und unverständliche Funktionen aktiviert, aber Geräusch noch da, selbst, als der Boiler womöglich aus war. Inzwischen habe ich festgestellt, dass das Geräusch von hinter der Wand im Bad kommt, also wohl aus der Nachbarwohnung. Was machen die da nur? Und – wer sind „sie“? Und noch wichtiger: WANN HÖRT DAS AUF? Es nervt und raubt den Schlaf!

Geheimzahl vergessen!

Da nutzt man seit Jahren, vielleicht sogar seit Jahrzehnten, die selbe Geheimzahl/PIN für die EC-Karte und nutzt die auch mehrmals pro Woche zum zahlen oder Geld abheben. Und dann gestern das: Ich stehe vor dem Geldautomat, brauche Geld. Der Automat fragt wie schon tausende Male zuvor nach meiner PIN. Und ich: ääääääääääääähhhhhhhhhh… Wie war die nochmal?

Kino: Terminator 5 – Genisys: Schwarzenegger zer“paps“t

Auf dieser Seite gibt es Folgendes: Zunächst einen Rundumschlag mit knapper Vorstellung der älteren Filme und am Ende schließlich ein unzufriedenes Fazit zu Terminator 5 – Genisys. Terminator 1 und 2 gehören zu meinen absoluten Lieblingsfilmen. Die Mischung aus Science-Fiction, Dystopie, Cyborgs, Zeitreisen und Flucht vor den Bösen fand ich immer sehr reizvoll. Nach Terminator 3 und 4 habe ich dem neuesten Werk, Terminator 5 – Genisys gleichermaßen mit Skepsis und der Angst, dass sie es versauen werden, entgegen geschaut. Die Serie „Sarah Connor Chronicles“ habe ich übrigens nicht gesehen und zähl sie daher auch nicht mit rein.

Kino: Avengers 2, Fortsetzungen, CGI – alles doof!

Ich nehme heute Avengers 2 – Age of Ultron zum Anlass, um ein kleines bisschen ganz subjektiv zu meckern. Ja – ich habe Avengers 1 überschwenglich lobend kommentiert. Ich fand, er hatte alles, was man für Unterhaltungskino braucht: Dumme Sprüche, Action, einen irgendwie interessanten Gegenspieler und ein Mindestmaß an Story – aber vor allem dumme Sprüche und Action :D Und warum wettere ich jetzt gegen Avengers 2?

Grenzwertiger Kommentar: Kleine, saubere Elder Scrolls Online-Welt

Also bei aller Toleranz und Fortschritts-Befürwortung. Und bei aller Liebe zu Elder Scrolls Online… ESO ist jetzt mittlerweile Free to play, sprich: ohne monatliches Abo spielbar. Daher schaue ich auch wieder öfter rein und freue mich einfach über die fantastische Grafik – bis kommenden Dienstag Witcher 3 erscheint, dann ist vermutlich eh alles andere schlecht :D Jedenfalls. ESO ist ein tolles Spiel. Zwar sehr modular – man weiss, was einen erwartet, wenn man einen Eingang betritt, der mit einer Fackel gekennzeichnet wird (Himmelsscherbe absorbieren, Höhlenboss killen, max 10 Minuten insgesamt), aber landschaftlich einfach schön. Aber das hier NERVT mich einfach.

„Finden Sie Ihren eigenen Millionenschatz!“

Pierre bekommt regelmäßig den Katalog von Kotte-Zeller („Ausrüstung für Abenteurer“) zugeschickt. Hier haben wir im aktuellen Katalog eine Seite gefunden, die mir die Galle aufsteigen lässt. Es werden Metallsuchgeräte angeboten, mit denen man Metallgegenstände im Boden finden kann. Klingt ja erstmal toll, wer wollte als Kind nicht mal einen Piratenschatz finden, und aus Indiana Jones wissen wir ja auch, was für tolle Sachen man ausgraben kann. Wir finden einen Schatz und werden reich! Genau darauf zielt diese Werbeseite ab.

Owned by Windows

Wow, gestern abend wurde ich böse von Windows genarrt. Es hatte mich fast so weit dass ich mit meinem neuen Katana auf den Rechner losgegangen wäre … :D Hat mich so mit einer teuflischen Einstellung genarrt, dass es sich meine Anerkennung wirklich verdient hat! Folgendes ist passiert. Ich habe mir kürzlich ein neues Mainboard für den Rechner gekauft. Gestern baute ich das alte Mainboard aus und das neue ein. In meiner Naivität dachte ich, dass der Rechner danach sofort startet, immerhin ist das Betriebssystem Win 7 ja auf der Festplatte gespeichert, die noch immer eingebaut war. Nein, der Rechner zeigte mir beim Hochfahren einen klassischen Bluescreen. Nach kurzem Googeln fand ich heraus, dass Windows nunmal zum Betrieb das Mainboard braucht und natürlich, um dieses verwenden zu können, auch dessen Treiber kennen muss. Die Treiber hatte ich im Voraus aber nicht installiert, ergo startete Windows nicht mehr. Da auch mit abgesichertem …

Schnee und Windows 8

Über Weihnachten habe ich auf meinem Mini-Laptop, oder genauer: Netbook, Windwows 8 über das bewährte Win XP drüberinstalliert. Das ging relativ einfach und die Lizenz war schon für 30 EUR zu haben. Ich hätte ja eher Windows 7 besorgt (habe kein Win 8 und bin abgeschreckt durch die schlechten Meinungen), aber: Win 7 läuft nicht auf dem Teil, es erfüllt die Hardwareanforderungen nicht. Zu wenig Arbeitsspeicher (1 GB statt 2 GB). Win 8 aber schon. Irgendwie paradox :D Jedenfalls ging das Installieren von Win 8 ganz problemlos, das Zeitfressendste waren die 16 GB, die man dazu runterladen muss. Dann das hier: