blau.de – Information und Service Fehlanzeige..

Ist ja schon ewig her, dass ich mich zuletzt mal über die Geschäftspraktiken eines Unternehmens aufgeregt habe, daher wird es mal wieder Zeit.

Diesmal trifft es meinen Mobilfunkanbieter blau.de. Die haben zwar nicht aktiv was verbockt, mein Handynetz funktioniert tadellos, aber es gibt andere Wehwehchen, wie schlechte Informationspolitik und noch schlechtere Kontaktmöglichkeiten. Hier ein kurzer Bericht dazu.

Von Simyo zu blau.de umgezogen

blau-00Knapp 10 Jahre war ich Kunde bei O2, dann habe ich mich darüber geärgert, dass in all den super-ultra-über-Allnet-Flat-Verträgen nur 200 MB Datenvolumen dabei war und ein größeres Volumen den Preis unverhältnismäßig in die Höhe getrieben hätte.

Daher wechselte ich im April 2014 zu Simyo, wo ich einen recht schönen Tarif mit 400 Freieinheiten + 1 GB Datenvolumen für 15,90 € gefunden habe.

Nun wurde Simyo aber irgendwann 2016 von blau.de übernommen, einer Tochter von Telefonica, zu der auch O2 gehört. Für mich ging der Wechsel problemlos, habe davon gar nichts gemerkt.

Trotzdem interessiert des den Menschen ja aber doch, ob der bestehende Vertrag noch up to date ist und vernünftige Leistungen zum vernünftigen Preis anbietet. Sind im Tarif auch 400 Freiminuten dabei? Wie setzt sich der Tarif zusammen, was haben sie noch für Tarife? Wie lange läuft der Vertrag? Und da fängt das Problem an.

Dürfte ich Details zu meinem Vertrag erfahren?

Schnell hab ich festgestellt, dass mein von Simyo übernommener Tarif „All-on XL“ nicht als offizieller Tarif bei blau.de existiert. Die haben jede Menge Tarife, auch sehr attraktive Tarife, aber meiner wird nicht darunter gelistet. Und meiner ist noch teurer als vergleichbare Tarife, die sie anbieten. Da rückt die Frage nach der Laufzeit ziemlich in den Mittelpunkt.

Also schaut man als nächstes in den Kundenbereich der Webseite nach den Tarifdetails.

Tarifdetails?
Tarifdetails?

Das sind doch keine Details…? Ok, Vertragsbeginn steht da, aber nicht die Laufzeit.

  • Wie viele Freieinheiten?
  • Kosten pro Minute telefonieren nach dem Aufbrauch der unbekannt vielen Freieinheiten?

Nichts, nirgends, keine Info zu diesem Tarif.

Als Grundgebühr stehen für diesen Tarif 8,90 da statt 15,90. Sie berechnen das so, dass dieses Datenvolumen von 1 GB eben zu 7 € als „weitere Option“ berechnet wird. Sprich: Ich habe einen Grundtarif für 8,90 OHNE Datenvolumen und mit unbekannt vielen Freieinheiten.

  • Was kann denn dieser Tarif dann überhaupt?
  • Welche Leistungen sind in der Grundgebühr inbegriffen?

Der Grundtarif ist jederzeit verlängerbar, wunderbar, aber da steht eben nicht, bis wann er kündbar ist. Die 1GB sind abbestellbar zum 25.03.2018?! Wieso läuft das so lange? Automatisch verlängert wird normalerweise immer nur ein Jahr!

Auslands-Roaming
Auslands-Roaming

Schaut man sich die „Details“ zum Auslands-Roaming näher an, erfährt man, dass EU Roaming zu „günstigen Preisen je Minute, SMS und MB“ möglich ist. Aber was heisst „günstig“? … -.-

So, es sind also Fragen offen zu diesem Tarif. Fragen wir doch mal nach.

Kontaktaufnahme schwer gemacht

Es war Wochenende, als ich mich mit dem Zeug beschäftigt habe. Da schreibt man normal fix ne Mail oder per Kontaktformular. Sucht man aber vergeblich. Bei blau.de wird KEINE Mail-Adresse und kein Kontaktformular angeboten. Es gibt lediglich einen Verweis auf einen Service-Chat. Der natürlich nicht 24/7 besetzt ist, also kam ich da an diesem Tag schonmal nicht weiter.

Am nächsten Montag dann habe ich meine Fragen per Service-Chat klären wollen. Nach wenigen Sekunden wurde er geschlossen, weil er derzeit überlastet war – ohne, dass ich einen Mitarbeiter erreicht hatte. Also suchte ich nach einer Service-Hotline, von mir aus auch kostenpflichtig, ich wollte einfach endlich wissen, woran ich mit diesem Vertrag bin.

Es gibt KEINE Service-Hotline. Richtig, diese Firma bietet als EINZIGE *) Kontaktmöglichkeit ihren Service-Chat an, der nur zu bestimmten Zeiten erreichbar ist und dann eben manchmal auch NICHT erreichbar ist, weil er überlastet ist. Ich denke, das ist fast schon unseriös. Heutzutage muss man doch eine Mail schreiben können bzw. eine Anfrage über ein Kontaktformular senden können..?

*) Sie haben eine kostenlose Bestellhotline, aber – ich kenne das noch von meiner eigenen Arbeit früher – da werden Bestandskunden mit Fragen/Problemen ganz schnell auf den Chat abgewiegelt. Da können die Telefonisten dann auch gar nichts dafür.

Ich war stinksauer, hatte dann aber auch keine Zeit mehr, mich weiter darum zu kümmern.

Einige Wochen später, heute, habe ich mich wieder rangesetzt, alles nochmal überprüft, festgestellt, dass die Fragen noch immer bleiben, und wollte die Sache nun klären.

Chat? Hallo? Jemand da?

Also Service-Chat geöffnet, vielleicht hatte ich einfach nur Pech damals.

Nein, ich wurde umgehend wieder rausgeworfen. Habe es wieder probiert, wurde nach zwei Minuten wieder rausgeworfen. Habe mit hochrotem Kopf nach blau.de gegoogelt und festgestellt, dass auch andere sich über die schlechte Erreichbarkeit beschweren. Ein Chat kann ja auch nett sein, geht theoretisch schneller und einfacher als per Mail, besonders wenn Rückfragen bleiben. Aber wenn es dabei lange Wartezeiten gibt, kann man doch auch nicht die ganze Zeit auf das Chatfenster starren und warten, ob Antwort kommt?

Leider kein Mitarbeiter frei
Leider kein Mitarbeiter frei im Chat (links) .. Aber rechts steht doch, dass das Service-Team für mich da ist? T_T

Krass – sie bieten nur eine Kontaktmöglichkeit, und für die haben sie nicht genug Mitarbeiter..?

Tatsächlich kam dann nach mehreren Versuchen doch eine Antwort. Da muss man aber erstmal eine gewisse Verbissenheit beweisen, immer wieder auf das Fenster starren, immer wieder die Anfrage neu in den Chat kopieren und natürlich vor Wut nicht explodieren.

Der/die Mitarbeiter/in war freundlich und hat meine Fragen gleich beantwortet. Zu meiner Frage zur Laufzeit der 1GB-Option bis 2018 kam dann allerdings:

Fehlerhaft..?
Anzeigen auf der Webseite sind … fehlerhaft..?!

Die wenigen „Details“ auf der Webseite sind dann auch noch fehlerhaft?! Nein, ich lass meine Wut nicht an den Servicemitarbeitern aus, und die Infos, die er für mich hatte, kamen mir dann entgegen. Aber bitte, wtf, wie passt dieses Gebahren damit zusammen:

Alles online erledigen!
Alles online erledigen!

Alles online erledigen? Davon abgesehen, dass es zumindest für mich als Simyo-Übernahmeopfer keine Infos zum Tarif gibt und man auch nicht sieht, wie lang der Tarif überhaupt noch läuft und eine andere Angabe falsch ist – und dann auch der Online-Chat erst nach mehreren Versuchen und einigem Durchhaltevermögen zustande kommt .. Ja, davon abgesehen kann man wirklich alles online erledigen. Außer natürlich auch ein Downgrade auf einen kleineren Vertrag, und die Vertragskündigung, die ich laut Mitarbeiter/in im Chat direkt an die Muttergesellschaft von O2 und blau.de schicken soll. Ja, alles online erledigen!

Und das Traurige an der ganzen Geschichte: Ich will eigentlich nur wieder zu O2 zurück :D Also alles unter einem Dach, aber bei O2 alles toll, bei blau nur Ärger.

Mein Fazit zu blau.de

Ist natürlich immer Erfahrenssache – die einen machen nur gute Erfahrungen, andere regen sich künstlich zu sehr auf, wieder andere interessieren sich nicht dafür, ob ein Vertrag nun 2 € mehr oder weniger kostet, Hauptsache, alles funktioniert. Ich bin aber sauer über dieses Geschäftsgebahren und finde es auch nicht gut, dass ich einfach irgendeinen Sondertarif bekommen habe, statt irgendwie auf einen ähnlichen, regulären Tarif aus dem Angebot umgestellt wurde, bei dem sich die Fragen zu den Details dann nicht gestellt hätten, weil es dafür übersichtliche Preislisten gibt.

Wie gesagt – technisch war bei mir immer (dh. seit der Übernahme in diesem Jahr) alles in Ordnung, die Tarife von blau.de sind auch ok, aber wenn dann mal irgendwas wäre – oder auch irgendwas ist, zB. eine einfache Nachfrage dazu, was denn der Tarif alles beinhaltet.. – dann kann man da einfach kaum jemanden erreichen, und die Webseite selbst sagt so gut wie gar nichts aus.. Oder liefert noch falsche Angaben.

Ich gehe lieber wieder zurück zur großen Marke O2, statt zu deren Billigableger. Von dieser unterirdischen Serviceleistung abgesehen, bieten sie aber wirklich interessante Tarife an.

Update vom 5.02.2018: Es geht weiter mit dem blau.de-Drama!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.