Mein bewährter Kolonialkaffee!

Die Tage werden kürzer und das Wohnzimmer abends kühler. Eine leckere Lösung zum Aufwärmen muss her. Mag noch jemand so sehr heiße Milch mit Honig? Mit Kaffee? Und Schuss?

Vorsicht Werbung
Vorsicht Werbung

Letztens hatte ich abends Bock auf heiße Milch mit Honig, aber mit Schuss, es war immerhin kalt abends. Kann man Rum auch in heiße Milch kippen, statt in Kaffee? Oder wäre das Frevel? Es geht natürlich nicht. In Kaffee dagegen macht sich Rum stets gut. Also kreierte ich folgenden Hand- und Bauchaufwärmer.

Kolonialkaffee – Besser als nur einfach Kaffee

  • Ist es Kaffee mit Rum? Nein, es ist viel mehr!
  • Ist es lauwarmer Kaffee mit kalter Milch aus dem Kühlschrank? Nein, viel besser!
  • Ist es heiße Milch mit Honig? NEIN! ES IST ALLES ZUSAMMEN!

Man erhitze eine 2/3 Tasse Milch. Man lasse einen Café Crema in diese Tasse reinblubbern (1/3 Tasse aus meiner Cafe-Pad-Maschine). Und nun fülle man den Rest der Tasse mit der erhitzten Milch auf, füge einen Löffel Honig hinzu und rühre einen Schluck Rum unter.

Voila! Heiße Milch mit Kaffeegeschmack, Honig und Rum. Das beste aus drei Getränken! Super an kalten Tagen. Gibt unbedingt warm <3

Ich nenne dieses feine Getränk „Kolonialkaffee“: Wir verfeinern Milch und Honig, eine altbewährte Kombination der alten Welt, mit Kaffee und Rum, die zu einem Exportschlager der „Neuen Welt“ wurden und hierzulande als Kolonialwaren beliebt waren.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.