Fleißig mit Blender :D

Ja, ich weiß, in wenigen Tagen ziehe ich um und habe noch nichts gepackt. Und ja, ich weiß, in einer Woche ist Abgabetermin für die Hausarbeit und ich hänge auf 99,5% fest, das letzte halbe % macht mich irgendwie ratlos – ansich könnte ich die Arbeit so abgeben, aber dann fehlt eben das halbe % .. Und ja, ich habe in GW2 noch nicht Maxlevel erreicht und könnte auch die ganze Zeit zocken – aber das geht irgendwie nicht mehr, fühle mich nicht gut, wenn ich nur zocken würde ^^

Daher bin ich die letzten Tage wieder sehr fleißig am 3D-Basteln mit Blender. Hatte einige Wochen nichts gemacht und vieles schon vergessen, aber die Routine kam schnell wieder, und ich hab sogar einiges neu gelernt.

Als Modell hat mir – wie überraschend – die neue Wohnung gedient. Deren genauen Abmessungen kenne ich nicht, habe also nur den Grundriss genommen und die Größe der Räume ca so hingezogen, dass es etwa passen könnte. Vollgestellt habe ich sie mit Sachen, die ich teilweise besitze, und teilweise auch nicht :D Die schöne Ledercouch zB, die zu sehen ist, – ja die existiert nur in meinen Träumen und bei Ikea ^^ Habe das Ganze jetzt erstmal so gelassen, jedes Buch oder Ding was so rumliegen könnte, will ich jetzt auch nicht zusammenbasteln ^^ Hab das Bild auch mal in die Selfmade-Galerie gepackt. War ja nicht sehr viel los die letzten 3 Jahre.

3D macht unheimlich Spaß, besonders wenn man feststellt, dass das wo man ne Weile dran sitzt, tatsächlich so aussieht, wie es soll :D Das hab ich besonders am Waschbecken im Bad gesehen. Mit „runden“ Sachen hab ich mich bisher schwer getan, kam da noch nicht wirklich mit zurecht. Habe also einfach mal ins Blaue reinmodelliert und war selber überrascht, dass das Waschbecken wie ein Waschbecken aussieht :D

Dafür sitze ich jetzt dran, die Porta Maggiore – ehemals Porta Praenestina – in Rom nachzubilden. Es handelt sich um 2 Wasserleitungen übereinander, die 52 n. Chr. von Kaiser Claudius in die Stadt geführt worden sind. 271 n. Chr. wurde eine neue Stadtmauer gebaut, und dabei wurde das Aquädukt einfach mit einbaut und die beiden Bögen, die über 2 Straßen führen, wurden somit zum Stadttor. Habe im März eine Hausarbeit über das Thema Aquädukte in Rom geschrieben und die Porta Maggiore bietet sich noch am Ehesten als Rekonstruktionsversuch an :D – Ach ja, und natürlich will ich später ja 3D-Archäologe werden, also muss ich mich schon mal üben <3 Hoffe, ich kann da bald schöne Screenshots hochladen ..

Wohnzimmer
Badezimmer, leider fensterlos :/
Schlafzimmer – Bett und Matratze müssen erst noch gekauft werden :D
Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.