Bier im Weltall :D

Es gibt immer Freaks, die irgendwelche freakigen, sinnlosen, aber dafür umso tollere Ideen haben. So drei Doktoranden aus Leipzig, die auf die Idee kamen, ein Bier der Marke „Sternburger Export“ in den Weltraum zu schaffen. Und das klappt.

Als ich das zum ersten Mal im Spiegel las, dachte ich, dass das ein Scherz ist, wie soll denn unsereins ohne millardenschwere staatliche Forschungszentren irgendwas ins Weltall schießen können?

Sie haben mit Material aus dem Baumarkt für 900 EUR und in zig Arbeitsstunden selbst eine Art Wetterballon gebastelt, das Bier unten dran gehängt, eine HD-Kamera befestigt (auf die Bierflasche gerichtet) und den Ballon fliegen lassen.

Das Video zeigt, wie das Bier immer höher aufsteigt und am Ende scheinbar 30.000 m über dem Meeresboden im Weltraum schwebt, bis der Ballon platzt und alles an einem kleinen Fallschirm wieder Richtung Boden trudelt.

Mit Hilfe eines GPS-Empfängers haben die drei alles in einem Baum hängend wieder gefunden,   die schönsten Szenen als Video zusammen geschnitten und hochgeladen. Von solchen Aktionen bin ich immer schwer beeindruckt :D Viel Spaß mit dem Video ^^

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.