„Das muss das Boot abkönnen“ – Wassereinbruch!

Wassereinbruch im Bad, wir sinken! Komme gerade von der Front. Die Lage ist stabil, aber nicht gerade günstig. Muss mich beruhigen :D Heute morgen..


So, erstmal schnell die passende Musik anmachen. Ab 5:45 passt es. Angemacht? Gut, los gehts.

Der Schaden im Minutenprotokoll

0815Pierre verlässt die Wohnung, mein Wecker klingelt. Hab ihn für 15 Min nochmal ausgemacht, war wieder spät gestern.
0818(Ach ja, die Uhrzeiten sind Näherungswerte, ich habe nicht wirklich Protokoll geführt, aber es sollte etwa hinkommen) Merkwürdiges Geräusch, klingt wie ein Tsunami. Was treiben die Katzen schon wieder? .. Oh-oh, es wird lauter, sind das wirklich die Katzen?
0819Oh-oh-oh, da fließt Wasser, eine Menge Wasser, was ist da los? Raus aus dem Bett und ins Bad. Von hinter dem Vorkriegswasserboiler schwallt mir in rauen Mengen kaltes, rostig-rotes und mit Sand versetztes Wasser entgegen. Wassereinbruch, Alarm, ALARM!

Alarm!
Alarm!

In den 15 Sekunden, die ich entsetzt dem Schauspiel widme, wächst die Pfütze am Boden merklich und nähert sich in deutlich erkennbaren Wellen schon der Schwelle zum Flur (und wenn ich Pfütze sage, meine ich, dass das Boot ziemlich schnell voll läuft, Pfütze ist ja ein so niedliches Wort!).

0819Ich schlage auf den nutzlosen Boilerschalter, nichts tut sich, und ich stehe schon richtig im Wasser. Zum Glück war kein Strom drauf.. >_> Ich schließe die Schotten, indem ich ein Handtuch vor die Türschwelle werfe, zieh mir was an und renne zum Rentnervermieter hoch, der (natürlich) schon wach ist und mir im Schlafanzug versichert, dass er gleich nachschaut. Was hätte ich gemacht, wenn er nicht dagewesen wäre? Dann wären wir wohl leider vor Gibraltar auf Grund gelaufen und dort geblieben.
0821Ich dichte die Schwelle mit weiteren Handtüchern ab. Inzwischen kommt auch weniger Wasser hinter dem Boiler vor, klar, der halbe Ozean ist ja auch schon im Badezimmer angekommen.

Leider kein Bild vom Wassereinbruch in der Straße von Gibraltar gefunden..
Leider gerade kein Bild vom Wassereinbruch in der Straße von Gibraltar gefunden..
0822Der Vermieter taucht auf und kommt unter Wehklagen auf die glorreiche Idee, eine Abdeckung von den Boilerarmaturen zu entfernen. Darunter ein Drehrad, ein bisschen gedreht und das Wasser sickert nur noch in einem kleinen Strahl ein.
0823„Das ist der Boiler, Sie brauchen einen Neuen. Hätte das nicht noch zwei Jahre warten können?“ – Von mir aus schon.
0830Der Vermieter braucht immer einige Zeit, um auf den Punkt zu kommen. Für mich war der Punkt, wie man den Schaden nun behebt. Ich dusche eigentlich ganz gerne, aber an duschen ist da wohl gerade nicht zu denken, wenn der Boiler kaputt ist und der Vermieter im knöcheltiefen Wasser rumplanscht. Es hieß, dass ich heute einen neuen Boiler bekomme. Gut. Vermieter wieder hoch („Ich melde mich gleich wieder“), ich leite schadensbegrenzende Maßnahmen ein. Wasser in Eimer schaufeln. Und Pierre beglückwünschen, dass er das … sinkende Boot (omg, es passt eben so gut!) gerade noch rechtzeitig verlassen hat.
0850Das Boot ist soweit wieder klar, hat aber schwere Schäden erlitten. Das Wasser ist raus, aber die Lebenserhaltungssysteme an Bord (adäquat duschen! Warmes Wasser!) sind stark eingeschränkt. Wir müssen den nächsten Hafen anlaufen. Der Vermieter klopft wieder, diesmal mit Werkzeug in der Hand, und schreitet beschwingt zur Tat ins Bad.
0856Der Vermieter hat fertig gewerkelt und stellt fest, dass an dem Boiler nichts zu machen ist. Und es geht los…
0858„.. und wegen der Gesetzgebung, die weit übers Ziel hinausgeschossen ist, tauschen wir 2017 den Heizungskessel aus, und..“
0900„.. deswegen schaue ich nur nach einem gebrauchten oder billigen neuen Boiler, aber .. … und ich kann es nicht versprechen, aber das sollte diese Woche noch ..“
0901„.. aber man kann so viel Heizleistung einsparen, wenn man darauf achtet, dass die Rohre nicht unterkühlt sind. 1972-74 habe ich mein erstes Haus hochgezogen und dort die Leitungen alle verlegt, und ..“
0904„.. und als ich dann 1978 dieses Haus hier kaufte, hatten wir einen Ölverbrauch von 28.000 Litern im Jahr, enorm, daher habe ich folgende Maßnahmen getroffen, erstens: ..“
0906„.. und so haben wir den Verbrauch auf 10.000 Liter gesenkt, aber den Heizkessel müssen wir wie gesetzlich vorgeschrieben ..“
0909„.. 50 KW Heizleistung ..“
0912„.. und ja, irgendwie hatten wir wohl einen kalten Wind, daher musste ich gestern abend Autoscheiben kratzen und kam 15 Minuten zu spät zum Tanzkurs, man hätte kaum gedacht, dass..“ O_O
0914„Gut, also ich schaue jetzt in den Zeitungen nach einem gebrauchten Boiler. Ah, und ich lese noch schnell die Wasseruhr ab, letztes Mal waren Sie nicht da.“
0918„Gut, ich weiß, was ich zu tun habe und melde mich wieder. Hier sollte alles soweit gesichert sein, wenn etwas nicht geht, schalten Sie einfach die Sicherungen wieder ein.“ Wir bewegen uns zur Wohnungstür. Fast geschafft, endlich! Man hat so viele Dinge im Kopf. Erst der Wasserschwall, dann der Wortschwall. Genug Schwall für heute..!
0922Zu früh gefreut. Ich stehe an der Tür, die Hand demonstrativ am Türgriff, er steht vor der Tür und er kann einfach nicht nicht aufhören zu reden. Der Kater ist schon längst aus der Tür geflitzt und treibt im Hausflur sein Unwesen, ich höre ihn irgendwo was umwerfen und hasse es, untätig in der Tür zu stehen. „Ich habe ja nichts gegen das alles, aber wenn die Frau Bundeskanzlerin sagt, dass alle herkommen sollen, ..“
0924„.. und weil seine Frau mit dem deutschen Klima nicht klargekommen ist, sind sie dann zurück nach Istanbul gegangen. Schade. Na gut, dann mach ich mich jetzt mal an die Arbeit.“
0925Die Tür ist zu! Ein Glück!

Wasser, wo es nicht hingehört – Ein Fazit

Ich bin froh, dass das nicht passiert ist, als keiner da war. Jetzt erstmal eine Weile ohne warmes Wasser auskommen. Naja, besser nur kaltes Wasser als gar kein Wasser. Wenn mein Vermieter „schnellstmöglich“ sagt, meint er drei Wochen, ich kenne das noch..
Ach ja, ich erinnere mich, wie ich als Kind mit 8 Jahren oder so im Sommer mal in den Keller ging, um uns Eis zu holen, und im Keller stand das Wasser in ALLEN Kellerräumen 5 cm hoch. Lustig, Schwimmbad im Keller! Wieder hoch zur Mutter, die wie von der Wespe gestochen in den Keller fuhr und anschließend in großer Panik anfing zu rotieren. Auf einmal verstehe ich, wie wenig lustig sowas ist.. :D

Aus Donnerstag wird Mittwoch nächste Woche

[Nachtrag von 13 Uhr] Es gibt keinen sofort verfügbaren Boiler. Der Vermieter hat einen auf Amazon bestellt. Er wird nächsten Mittwoch geliefert. Heute ist Donnerstag. Aussicht auf eine freudige Woche! Habe vorher eine Dusche angedeutet, und das Wasser ist kalt. Also nicht irgendwie etwas frisch oder kühl, nein, es ist eiskalt. Angebot des Vermieters diesbezüglich: Es sei kein Problem, wenn wir einfach seine Dusche bis dahin benutzen. Nett, aber ..

Ambitioniert um die Kurve

Wenn ich schon dabei bin, dann hau ich auch gleich noch den von gestern abend raus.

Gestern abend war ich noch relativ lang in der Bibliothek, man muss ja irgendwie vorankommen. Das Auto hatte ich wie so oft am nächsten S-Bahnhof abgestellt, um halbwegs flexibel nach Hause zu können. Also war ich gegen 22 Uhr auf dem Weg nach Hause. Im Nachbarort muss ich in einer rechts abknickenden Straße scharf nach links abbiegen. Normalerweise regelt das eine Ampel, aber zu solch unchristlichen Zeiten ist die schon aus. War auch nichts los, also bin ich nicht allzu zaghaft an die Kreuzung gefahren.

Kurz vor dem Abbiegen sah ich dann aus dem Augenwinkel, dass von rechts doch ein Auto kam – blau beklebt und mit Sirenenaufbau auf dem Dach. Zum Anhalten war es zu spät, das Abbiegen war auch nicht gefährlich oder so, aber eiiiigentlich hätte ich langsamer ranfahren müssen und die Bullen vorbeifahren lassen. Gottverdammt, habe die Bullen geschnitten. Die sind dann hinter mir her abgebogen und ich hab schon damit gerechnet, dass ich gleich angehalten werde.

Kam aber nichts und ich fuhr ganz brav mit richtiger Geschwindigkeit und Abstand zum Vordermann weiter. Erst dann etwa zwei Kilometer später blitzte es doch rot von hinten und das „STOP POLIZEI“-Schild blinkte mir penetrant in den Spiegel. Also rechts ran und angehalten. Führerschein und Fahrzeugpapiere waren schnell rausgereicht. Zum Glück nichts getrunken gehabt :D Während der eine mit den Papieren erstmal verschwand, lief der andere Polizist mit der Taschenlampe um das Auto und ich war mir ganz sicher, dass er irgendwas findet, was Ärger macht. Aber die Reifen sind gerade so noch zulässig, die Scheinwerfer leuchten derzeit überraschenderweise auch alle und der Blechschaden stört nicht groß. Und natürlich alle Leichen unauffällig im Kofferraum verstaut. Kurze Zeit später bekam ich die Papiere zurück. „Da sind Sie vorher aber ambitioniert abgebogen.. Naja, ist schon ok, fahren Sie weiter!“ :D Glück gehabt.

Also dann … Fahrt fortsetzen!

Ähnliche Beiträge

  • Abend zerstören leicht gemacht28. Februar 2013 Abend zerstören leicht gemacht Heute ist der letzte Tag des aktuellen Semesters. Morgen fängt das neue Semester an, ergo benötigt der busfahrende Student ein neues Semesterticket. Kein Problem soweit, kann man online bestellen und ausdrucken. KÖNNTE man ausdrucken, wenn der Drucker mitmachen würde. Tut er aber nicht. Irgendwie ist bei […]
  • 23. Juni 2014 Die Rückkehr der Schimmelritter (mit Bildern!) Ich stelle fest, dass ich zuletzt im Januar über mein Schimmelbiotop in der Küche hergezogen habe. Ein Jammer! Die Sache war einfach irgendwie im Sande verlaufen. Der Vermieter wusste nicht, was genau los war. Hatte die Wand abtrocknen lassen und irgendwann Ende Januar oder Anfang Februar neu tapeziert und […]
  • Ravana goes aktenkundig! – Eine Samstagstragödie12. Januar 2013 Ravana goes aktenkundig! – Eine Samstagstragödie Heute war ein schöner Tag auf der Arbeit. Ich war eingeteilt von 11:30 - 16:30 - tatsächlich war ich da von 11:10 - 17:15 - und auch die ganze Zeit über allein. Normalerweise sollte es Samstags eher ruhig zugehen, weil eben keine Uni ist (wir befinden uns ja ganz prominent am Uniplatz in der Altstadt). […]
  • Der "Rebenbummler" am Kaiserstuhl29. November 2015 Musikalische Railroad-Romantik :D In amerikanischer traditioneller Musik, also Folk, Blues und sonstigen Unterarten wie Bluegrass, kommen sehr oft Züge vor. Zufällig mag ich Züge und ich mag zufällig auch diese Musik, also gibt es hier einen Beitrag, der ein paar dieser Titel zusammenstellt :D Ich mag Züge! Jeder muss Züge […]
  • Oops, I did it again8. Mai 2013 Oops, I did it again Jepp. Wir erinnern uns an meine Verkehrsordnungswidrigkeit, die ich am 5.04. diesen Jahres böswillig bei Marburg begangen habe. Da setz ich noch einen drauf. So, bitte aufpassen und nicht lachen: es war eine Stunde und eine Minute später, als Recht und Gesetz wieder zuschlugen. Bilanz der zweiten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.