Wohnung suchen wäre ja toll, wenn nicht ….

Wie letztens erwähnt, suchen wir derzeit nach Wohnungen. Bommel schaut vor allem nach kleinen Wohnungen für sich selbst, ich schaue nach größeren für uns beiden, wer zuerst ne Zusage hat, gewinnt ^^
Ansich ist Wohnung suchen ja eine tolle Sache. Man kann sich vorstellen, wie man zukünftig wohnen wird, es macht Spaß, die Immobilienbörsen durchzuschauen und sich zu überlegen, wie man die neue Wohnung einrichten kann. Besonders in einem Fall wie unseren, wo wir zu zweit in einem Zimmer leben, was auf Dauer nicht so toll ist.

Jedenfalls, das wäre ja alles toll, gäbe es nicht das nervige menschliche Versagen.

1) Provision

Sehr viele Vermieter beauftragen einen Makler damit, einen neuen Mieter zu finden. Diese Makler tragen nicht nur ekelhaft dick auf („Sie betreten Ihr neues, lichtdurchflutetes Heim durch die Haustür“ – ACH WAS?! „Auf über 72 qm Wohnfläche haben Sie genug Platz für Ihre individuellen Wohnideen. Das sauber verlegte Laminat in den Wohnräumen und der praktische Grundriss dieser Wohnung sorgt für ein angenehmes Wohnklima. Ein wunderschöner Balkon lädt an warmen Abenden zum Verweilen ein und verspricht erholsame Stunden am Tagesende. In der Küche können Sie bei Einzug bereits Ihre Liebsten verwöhnen, denn eine vernünftige Einbauküche ist bereits vorhanden.“ – Was für ein Gelaber … 72m², Laminat, Balkon, EBK), nein, sie bauen dazu noch unerträgliche Rechtschreibfehler ein, zeigen statt Bildern der Wohnung nur ihr blödes Maklerlogo, und das Beste: der zukünftige Mieter muss 2,38 Monatsmieten Provision dafür zahlen. Das können sehr leicht mal 800 EUR sein, für einfach nichts.
Das mag bei richtig tollen Traumwohnungen vielleicht halbwegs verständlich sein, aber nicht für irgendwelche versifften 30m²-Übergangswohnungen, wo man höchstens 1-2 Jahre drin lebt. – Klar, unsere große Wohnung soll schon für länger sein, aber hier kommt man auch leicht an die 1000 € Provision und das ist ein ganz schöner Haufen Geld, nur dafür, dass man sich eine Anzeige angeschaut-, den Makler kontaktiert und die Wohnung besichtigt hat.
Seh ich nicht ein, also filtere ich Wohnungen mit Provision gleich schon mal aus. Dann bleibt schon gar nicht mehr so viel übrig -.-

2) Mietvertragsbeginn

Vielleicht bin ich nur zu doof, um die Taktik zu verstehen. Normal ist es doch so: Mieter Mustermann hat 3 Monate Kündigungsfrist. Gerne würde er so kündigen, dass er direkt von einer Wohnung in die nächste einziehen kann, ohne doppelte Miete zu zahlen und am Besten erst dann kündigen, wenn er bereits den neuen Vertrag für 3 Monate im Voraus unterschrieben hat. Dann kann er sich nämlich gut auf den Umzug vorbereiten und muss sich nicht sorgen, wo er nach Ablauf der 3 Monate bleibt.
Problem: Es werden kaum Wohnungen 3 Monate im Voraus angeboten. Noch Ende Mai kamen Wohnungen in die Börsen, die zum 1.06. schon frei wären. Auch was man jetzt so findet – die meisten sind am 1.07. frei, manche auch mal 1.08. Das heisst, ich habe 2 Optionen: kündigen, sobald der Vertrag unterschrieben ist und 3 Monate lang zwei Wohnungen bezahlen. Oder einfach so kündigen und dann 3 Monate Zeit haben, eine Wohnung zu finden.
Was davon ist mehr scheisse? Ich bin mir nicht sicher, aber ich kündige nur sehr ungern meine Wohnung ohne zu wissen, wo ich dann hin soll. Zumal ich inzwischen weiss, wie die Geschichte abläuft, und damit kommen wir zu Punkt 3)

3) Kommunikation mit Vermietern nach der Besichtigung

Bommel und ich haben nun schon einige Wohnungen angeschaut und bei insgesamt vier Wohnungen haben wir oder auch nur Bommel grundlegendes Interesse geäußert, also uns in die Liste der Bewerber aufnehmen lassen.
Vier von vier haben sich von sich aus niemals gemeldet, obwohl sie eine Zu- oder Absage innerhalb von x Tagen versprachen. Mitte bis Ende Mai hatte sich Bommel zB. eine Wohnung angeschaut, die ab 1.06. zu beziehen war, wenige Tage vor Juni wusste er aber noch immer nicht Bescheid, was jetzt ist.
Wenn ich mir vorstelle, dass ich zum 31.05. aus meiner Wohnung raus müsste, weil der Vertrag ausläuft, und ich hab am 26.05. noch immer keine neue Wohnung, wäre mir doch leicht bange zumute.
Klar – bei den Wohnungen, die wirklich klasse sind (wie die, die wir letzte Woche besichtigt haben), fragt man auch von sich aus mal nach, was Sache ist, wenn die sich nicht melden. Allerdings ist es trotzdem einfach schade, dass man ernsthaft Wohnungen in Betracht zieht, man zugesagt bekommt, dass man eine Mitteilung bekommt über die Entscheidung – und nichts kommt.

4) Der Knaller

Bommel hatte eine kleine Wohnung in der Immobilienbörse gesehen, die er besichtigen wollte. Er rief also brav dort an, um einen Besichtigungstermin zu vereinbaren. „Nein,“ hieß es, „der Mieter ist gerade im Urlaub, wenn er wieder da ist, in zwei Wochen, können Sie die Wohnung besichtigen.“ Er bekam also Ende Mai einen Termin für den 9. Juni zur Besichtigung. Am 7. Juni aber war die Wohnung in der Börse als nicht mehr verfügbar angezeigt. Bommel rief also an und fragte, ob der Termin am 9. Juni noch steht. „Nein,“ hieß es dann wieder. „Die Wohnung ist bereits vergeben.“ Da denkt man sich doch … wtf Alter, gehts noch?

Nachtrag 12.06.2012: Auch schön – Bommel hat heute nochmal bei einer der Wohnungen angerufen – eigentlich wollten die sofort Bescheid geben, und ihrerseits war es ihnen nach der Besichtigung sehr wichtig, dass wir uns melden, selbst wenn wir kein Interesse haben, damit sie Bescheid wissen. Sie haben sich natürlich nicht gemeldet und es kam raus, dass sie die Wohnung an eine Frau vergeben haben. Bommel sagte, dass die Vermieter ihm am Telefon direkt gesagt haben, dass der Grund dafür ist, dass Bommel keine Frau ist und sie wollten eine Frau als Mieter. … Tolle Axt. Da fährt man 30km hin und 30km wieder zurück zur Besichtigung, wird herumgeführt und die lieben Vermieter denken die ganze Zeit „er ist sowieso nur 2. Wahl“. UND melden sich dann nicht mal.

Ärger und Ärger …

Wunschwohnung ^^

Aber dafür: Spaß mit 3D ^^

Ach ja. Da ich an der Uni gerade einen 3D-Computerkurs mache (eigentlich zur Rekonstruktion von Villae Rusticae usw., aber natürlich geht das auch für alle anderen 3D-Anliegen), habe ich unsere Wunschwohnung mit dem großen Balkon (wo wir noch auf die Entscheidung warten – Nachtrag 12.06.2012: wir bekommen die Wohnung nicht, Grund unbekannt, aber denke mal, dass Azubi + Studentin nicht so gut aussieht wie dicker SAP-Mitarbeiter oder so), spaßeshalber mal so gut wie möglich 3D-isiert ^^ Die Maße der Wohnung kenne ich natürlich nicht so genau, ich weiss nur, dass das Wohnzimmer wohl 7,5m lang ist und in Google Earth sieht man die äußere Form des Hauses ganz gut. Die Möbel stimmen aber alle von den Maßen her :D Diese Couch dort haben wir allerdings noch gar nicht, die ist nur einfach so schon mal reingestellt :D

Ich bin btw. blutiger Anfänger mit diesem Programm (Blender, Open Source, schwierig, aber sehr toll) und mit 3D eigtl. auch, daher fehlt auch noch eiiiiniges. Macht aber großen Spaß, das ganze.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.