Statusbericht

Die strahlende Sonne befiehlt mir, endlich nochmal einen kurzen Statusbericht zu posten.

Meine Hausarbeit (und auch letzte Prüfungsleistung vor der Bachelorarbeit) nimmt scharfe Gestalt an – muss sie auch, sie will ja schließlich im September noch abgegeben werden. Ist immer ein schönes Gefühl, ein fast fertiges Werk vor sich zu haben und die letzten wenigen roten Stellen (heisst: hier ist noch was zu tun!) auszumerzen. Und so langsam die verwendete Literatur ins Verzeichnis schreiben.

Meine Katzen haaren! Das ist dieses Jahr besonders schlimm, oder es ist mir früher einfach nicht so aufgefallen. Jedenfalls haaren sie sehr extrem, daher hab ich mir vor einigen Wochen einen „Furminator“ gekauft. Strammes Wort für einen Kamm. Er wurde damit angepriesen, den kätzischen Haarausfall um 90% zu verringern. Also natürlich nicht den Ausfall, sondern den Verlust auf Boden, Bett und Couch ^^

Und das scheint tatsächlich hinzukommen. Ein tolles Gerät! Man muss die Katzen nur alle 1-2 Tage kämmen und schon wächst weniger Fell auf meinen Möbeln. Leider sind die Dame und der Herr nicht immer begeistert von der humanen Fellpflege. Um Blutfließen möglichst zu vermeiden kann ich also je nach Laune der beiden mal mehr und mal weniger rausholen. Heute war ein guter Tag und deswegen wurde es etwas mehr.

Heutige Ausbeute und das wundersame Gerät. Links Lopis flauschiger Haarberg, rechts Lunas etwas spröderer.
Heutige Ausbeute und das wundersame Gerät. Links Lopis flauschiger Haarberg, rechts Lunas etwas spröderer.

Und obwohl ich beinahe jeden Tag so eine Menge aus den beiden rauskämme (und es sind KURZHAAR-Katzen!!), ist noch immer genug Fell über. Lopi fühlt sich an wie eine Wolke, so flauschig-weich ist er :)

Ich sollte die haarige Ausbeute sammeln und ein Kissen und später eine Decke daraus machen. Oder die Haare zu Wolle spinnen und einen Tigerkatzen-Suit daraus herstellen. Kuschelig, biologisch und auch als Waffe einsetzbar gegen Leute mit Katzenhaar-Allergie. 100% tödlich!

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.