Final Fantasy XIV – Heavensward

2013 fing ich für einige Monate an, das MMORPG Final Fantasy XIV zu spielen. Eigentlich ein sehr schönes und spaßiges Spiel, bei dem auch das Heilen richtig Spaß macht :D Allerdings habe ich hier auf meiner Seite außer einer kurzen Randbemerkung hier nie was darüber geschrieben. Das ändert sich auch heute eigentlich nicht :D Auf Anforderung der Gameswelt hatte ich aber Ende Juni wieder mit dem Spielen angefangen, weil das erste große Addon „Heavensward“ für das Spiel herauskam. Das durfte ich antesten („antesten“ ist gut, ich habe 1,5 Wochen nichts anderes gemacht..) und anschließend ein bisschen darüber schreiben. Irgendwie ist es mir völlig entgangen, den Artikel auch mal zu verlinken.. ^^ Hier ist er. Final Fantasy XIV: Heavensward – Drachen jagen leicht gemacht Leider läuft heute (oder gestern?) mein Abo auch wieder aus… Habe die letzten Wochen wieder kaum Zeit zum Spielen gehabt. Aber mein Weißmagier wird mir fehlen, und …

Die belebte Witcher 3-Spielwelt – Jede Menge Screenshots!

Hier mal eine kurze Ode an den Witcher :D In den Tests zum Spiel liest man immer davon, wie belebt die Witcher-Welt ist. Und das ist sie wirklich. Die Leute stehen nicht nur auf dem Feld und bücken sich oder schwingen am Amboss den Hammer, wie man es schon aus Skyrim kennt, nein, sie sind auf unglaublich vielfältige Weise beschäftigt. Man sollte sich die Zeit nehmen und in größeren Orten einfach mal herumschlendern, die Leute beobachten und zuhören, was die Leute so reden.

Witcher witchert weiter

Der Durchhänger, den ich mit dem Witcher hatte, hat sich erledigt. Nach dem Anfangsgebiet, das einfach unglaublich klasse ist, hatte es anfangs einfach an Quests gemangelt und ich hatte auch etwas Pech. Inzwischen habe ich so viele Quests, dass ich die kaum alle erledigen kann. Und die Quests machen eben einfach auch Spaß … Man kann sich da reinversetzen und es liegt einem etwas an den Charakteren.. Ich wurde gestern und heute mehrfach einfach schockiert wegen der Stories, die hinter den NPCs stecken, oder den Wendungen, die die Geschichte hier nimmt. Gerade eben hat eine gute Gefährtin – ich hatte sie jedenfalls dafür gehalten – durch meine Hand das Zeitliche gesegnet … oO Das muss man erstmal verdauen..

Grrrr Witcher

Also mal ein ganz kurzer Zwischeneindruck zum Witcher [Hier gehts zu meiner Witcher-Seite]. Geschrieben unter leicht gefrustetem Eindruck ^^ Ich hab seit Release Dienstag morgen um 1 Uhr, also an vier Tagen, bisher nur (?) 13,5 Stunden gespielt, bin Level 4,5. Das Spiel sieht klasse aus, es spielt sich auch relativ klasse und man hört auch nur klasse Berichte. Ich müsste vermutlich mehr Zeit reinstecken, das kann ich im Moment aber nicht, und daher hab ich gestern und heute eigentlich nur Frustmomente gehabt.

Witcher 3 … Noch 56 Minuten

„Is it May 19th yet?“ – „No“ – „Then fuck off“… Diese Entlehnung aus einem Witcher-Trailer wurde in den letzten Wochen vor dem Release in einer guten Stunde zum geflügelten Wort :D Vorfreude und Erwartungen wachsen ins Unermessliche, und erste ausführliche Tests machen nochmal extra Dampf. Die neue Grafikkarte (bestellt extra zum Rendern mit Blender und natürlich für Witcher) ist bereit und warmgelaufen. Witcher 3 gab es kostenlos mit dazu :D Nun feile ich noch ein bisschen an meiner Burg weiter und hoffe, dass ich heute nacht noch einen ersten Blick ins Spiel erhaschen kann. Verpassen sollte man nicht den Launch Cinematic, der vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde:

Grenzwertiger Kommentar: Kleine, saubere Elder Scrolls Online-Welt

Also bei aller Toleranz und Fortschritts-Befürwortung. Und bei aller Liebe zu Elder Scrolls Online… ESO ist jetzt mittlerweile Free to play, sprich: ohne monatliches Abo spielbar. Daher schaue ich auch wieder öfter rein und freue mich einfach über die fantastische Grafik – bis kommenden Dienstag Witcher 3 erscheint, dann ist vermutlich eh alles andere schlecht :D Jedenfalls. ESO ist ein tolles Spiel. Zwar sehr modular – man weiss, was einen erwartet, wenn man einen Eingang betritt, der mit einer Fackel gekennzeichnet wird (Himmelsscherbe absorbieren, Höhlenboss killen, max 10 Minuten insgesamt), aber landschaftlich einfach schön. Aber das hier NERVT mich einfach.

Elder Scrolls Online: Neue Screenshots

Nachdem ich bis Mitte Dezember ziemlich heftig an meinem Referat arbeiten musste, hatte danach erstmal Lust auf ein feines Spielchen. Also hab ich World of Warcraft mal wieder in die Ecke gestellt und mir einen Monat Spielzeit für Elder Scrolls Online geholt. Dort wartet ja immerhin mein Prügelmage darauf, dass er endlich mal das Maxlevel von 50 erreicht. Hatte irgendwann im Juni oder so auf Level 38 mit Spielen aufgehört. In der Galerie gibt es ein paar neue Screenshot.

Sozialstudie in World of Warcraft

Heute habe ich in World of Warcraft was Faszinierendes erlebt. Nachts wurde das neue Addon Warlords of Draenor veröffentlicht. Das heißt, es gibt neue Spielinhalte, in diesem Ausmaß passiert das etwa alle zwei Jahre. Erfahrungsgemäß ist im Spiel dann immer die Hölle los, weil alle sehen wollen was passiert, was neu ist, wie es weitergeht und natürlich will man schnell auch das neue Maxlevel erreichen und neues Equipment sammeln. Heute nachmittag habe ich erstmals erlebt, dass die WoW-Community eine SCHLANGE gebildet hat! (Fast) alle Charaktere haben sich in Reih und Glied aufgestellt und sind brav vorgerückt, ohne großartig zu drängeln.

Elder Scrolls Online

Elder Scrolls Online ist ein Online-Rollenspiel, das auf der Elder-Scrolls-Rollenspielserie basiert. Während die bisherigen Elder-Scrolls-Titel wie Oblivion und Skyrim Singleplayer sind, funktioniert ESO als Massive-Multiplayer-Online-Rollenspiel, im weitesten Sinne wie World of Warcraft, Guild Wars & Co. Das Grundspiel muss man sich kaufen, seit März 2015 ist das Spiel aber „free to play“, dh. ohne monatliche Kosten verbunden. Dafür gibt es einen Itemshop, der – wie es sich in letzter Zeit eingebürgert hat – v.a. kosmetische Gegenstände wie andere Reittiere, Kostüme usw. anbietet.

Kurze Eindrücke aus Elder Scrolls Online

Elder Scrolls Online ist nun seit nicht ganz drei Wochen draußen und ich habe auch erst Level 16 erreicht (erstens dauert das Leveln recht lang und zweitens hab ich gar nicht so viel Zeit zu spielen ^^), daher kann/sollte ich nicht jetzt schon eine „abschließende“ Wertung zum Spiel abgeben, aber ein paar Screenshots kann ich ja posten :D Das Spiel sieht absolut klasse aus. Eine ganz tolle Atmosphäre beim Erforschen der Welt. Grafisch reicht das Spiel nicht an Skyrim ran (kann auch gar nicht – muss ja auf möglichst vielen Rechnern laufen), aber es ist trotzdem eine sehr schöne Welt geworden.

ESO ESO ESO :D Trailer!

Als großer Fan von Skyrim fiebere ich natürlich dem Release von Elder Scrolls Online (kurz: ESO, Update 28.05.2015: Eigene Seite/Galerie über ESO) entgegen. Am 4.04. ist es soweit :D Mal gespannt, ob es beim Release wie bei den meisten anderen MMOs (oder deren Addons) wieder so massive Login-Probleme haben, gehe aber fast davon aus :/ Naja, habe jedenfalls vorbestellt und bekomme 3 Tage früher Zugang, also am 1. April (haha, April April, da haben sie sogar ne Ausrede wenn nichts klappt :D). So, nun schaut man sich natürlich schon vorher an, was einen so erwartet. Habe leider an der Beta nicht teilnehmen können. Offensichtlich sind die Völker Tamriels in drei Allianzen aufgeteilt, die wohl vor allem für PvP (und eben Rassenwahl) relevant sind. Wenn man Hochelf spielt, ist man wohl automatisch in deren Allianz – zusammen mit Waldelfen und den Khajit – „Aldmeri Dominion“. Von daher wie in WoW, nur …

Spielevorstellung: Neverwinter

Nachdem ich in letzter Zeit so fleißig an meiner Bachelorarbeit geschrieben hab, ist völlig unbemerkt mein Abo-Account für Final Fantasy 14 ausgelaufen. Als ich dann wieder Zeit hatte und endlich wieder ne Runde spielen wollte, musste ich voller Entsetzen feststellen, dass mir der Zugriff auf meinen geliebten Magier und Heiler verwehrt wurde, und ich hatte/habe kein Geld für neue Spielzeit. Ein neues Spiel musste her. Kollege Ray kam mit der Idee zu Neverwinter an, es soll für ein F2P-Spiel (Free to play, mit Itemshop) ganz gut sein. Es ist komplett kostenlos spielbar. Also tagelang runtergeladen, gestartet und seit knapp einer Woche ausprobiert – hier eine kurze Vorstellung des Spiels. Bin allerdings selbst noch mitten in der Levelphase, keine Ahnung wie der Endcontent aussieht. Neverwinter ist ein farbenfrohes „Action-MMO„, also nicht unbedingt ein klassisches MMORPG wie World of Warcraft, Star Wars: The old Republic oder FF14, sondern actionreicher, mehr wie Guild …

Guild Wars 2 :D

Seit 2007 angekündigt wurde, dass ArenaNet an einem Nachfolgerspiel für Guild Wars arbeitet und seitdem immer wieder Appetithäppchen veröffentlicht worden sind, die zeigten, dass sie vorhaben, was Neues, Gutes, Besseres, Spaßmachenderes zu bauen als alle anderen MMORPGs, freue ich mich auf die Veröffentlichung des Spiels. GW1 war ja auch schon toll und vielseitig mit den etwa 100 Skills pro Klasse … <3 Jedenfalls: gestern war offizieller Start für GW2. Teilweise gibt es noch Bugs (gesehen habe ich keine, nur davon gehört) und natürlich sind die Server überlastet wegen dem Ansturm, aber nachdem ich das Ganze gestern doch ein paar Stunden ausprobiert habe, ist mein abschließendes Tagesurteil: macht Spaß :D